PHOENIX

Blank (CSU): Tiefensee hat Ministerium nicht im Griff

Bonn (ots) - Die CSU-Verkehrspolitikerin Renate Blank hat ihre Kritik an Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) erneuert. Unmittelbar vor der Ausschusssitzung im Bundestag sagte sie in einem PHOENIX-Interview, Tiefensee habe sich in Widersprüche verstrickt, wann er von den Bonuszahlungen an Bahn-Manager Bescheid bekommen habe. "Eigentlich hätte der Minister schon im Juni informiert werden müssen", so Blank. Dies sei bei so einer hochsensiblen Sache wie dem Bahn-Börsengang durchaus üblich. Wörtlich ergänzte Blank: "Ich persönlich finde: Er hat das Ministerium nicht im Griff, weil er bei dieser ganzen Sache Bescheid gewusst haben müsste und da ist es eigentlich dann auch unerheblich, ob er jetzt im Juni oder September Bescheid wusste. Er hätte sich um diese Sache intensiv kümmern und nicht dem Staatssekretär überlassen müssen." Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: