PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis - WissenschaftsFORUM Petersberg zum Thema "Teller oder Tank? - Der Streit um die Biokraftstoffe", Samstag, 30. August 2008, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Zum Thema "Teller oder Tank? - Der Streit um die Biokraftstoffe" diskutieren u.a. Dr. Uwe Franke (Vorstandsvorsitzender BP Deutschland), Johannes Lackmann (Geschäftsführer Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie), Michael Müller (SPD, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesumweltministerium) und Prof. Stefan Tangermann (OECD-Direktor für Handel und Landwirtschaft). Moderation: Nina Ruge. Die Begeisterung für Biokraftstoffe ist innerhalb kürzester Zeit verebbt. Lange galten sie als große Hoffnungsträger. Biokraftstoffe sollten gleichzeitig den Klimaschutz verbessern, die Abhängigkeit von den erdölexportierenden Staaten verringern und Bauern ein gutes Einkommen sichern. Doch in den vergangenen Monaten ist massive Kritik laut geworden. Der schlimmste Vorwurf: Vor allem die Biokraftstoffe seien Schuld an den weltweiten Preissteigerungen von Nahrungsmitteln. Zudem hätten sie eine schlechte Ökobilanz. Welche verschiedenen Biokraftstoffe gibt es, wie werden sie hergestellt? Ist Biosprit ökologisch und ökonomisch sinnvoll? Treibt die Produktion von Biokraftstoffen die Lebensmittelpreise tatsächlich in die Höhe? Wie viele Anbauflächen werden für Biokraftstoffe genutzt? Inzwischen wird die sogenannte zweite Generation von Biokraftstoffen propagiert. Was versteht man darunter und wie technisch ausgereift sind die entsprechenden Verfahren? Droht den Produzenten nach dem ersten Biokraftstoffboom nun die Pleite? Und wie steht es um eine einheitliche Energiepolitik? Diese und weitere Fragen diskutiert Nina Ruge im WissenschaftsFORUM Petersberg mit ihren Gästen. Fotos ab 26. August unter: www.ard-foto.de und bei www.phoenix.de Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Telefon: 0228 / 9584 193 Fax: 0228 / 9584 198 pressestelle@phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: