PHOENIX

"Im Dialog - Alexander Kähler mit Katharina Wagner", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Freitag, 4. Juli 2008, 24 Uhr

    Bonn (ots) - Als "Papierlösung" kanzelt Nike Wagner die Idee ihres Onkels ab, seine Nachfolge und somit die Leitung der Bayreuther Festspiele gleich in vier Hände zu legen: In die seiner Töchter Eva, 62, und Katharina, 29. Letztere steht in Nikes Augen mit ihrer Regiearbeit eher für Kinderkram, Pop und Boulevardisierung. Die Familie Wagner geht nicht zimperlich miteinander um. Katharina Wagner sagt dennoch, sie fühle eine schwesterliche Verbundenheit mit Eva und könne sich eine fruchtbare Zusammenarbeit zum Wohle des Festspiele vorstellen. Die junge Opern- und Theaterregisseurin steht für ungewöhnliche Ideen. So plant Katharina Wagner ein Konzertspektakel mit der Rockband Rammstein. Kritiker werfen der Urenkelin Richard Wagners vor, ihr künstlerisches Profil noch nicht gefunden zu haben und deswegen nicht reif genug zu sein für die Leitung der Festspiele. Welche Herausforderungen sieht sie, wenn sie an die Leitung der Festspiele denkt? Wie schwer lastet das Erbe des berühmten Familiennamens auf ihr? Wie geht sie mit familieninternen Anfeindungen um?

    Wiederholung am Sonntag, 6. Juli 2008 um 11.15 Uhr

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: