PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis für Mittwoch, 23. Februar 2000

Köln (ots) - 17.15 Uhr PHOENIX VOR ORT Hannover: Tacheles - Talk am roten Tisch Thema: Das Recht, anders zu lieben: Homosexuelle zum Standesamt Homosexuelle Paare sollen mehr Rechte bekommen. Die Bundesregierung will gleichgeschlechtlich Liebenden ermöglichen, einen gemeinsamen Namen zu tragen und sich beim Standesamt als Lebenspartnerschaft einzutragen. "Ein Signal für mehr Menschlichkeit und Toleranz", so meint Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin. Die Sozialdemokratin legte zur Jahreswende einen ersten Gesetzentwurf vor. Doch die Reaktionen sind gespalten. Die einen sehen in der "Homo-Ehe" einen Angriff auf die traditionelle Ehe von Mann und Frau. Anderen geht der Entwurf nicht weit genug. Denn die Lebenspartnerschaft sei allenfalls so etwas wie "Ehe light" und zementiere damit die Diskriminierung von Homosexuellen. Am "roten Tisch" diskutieren Herta Däubler-Gmelin, Norbert Geis, CDU/CSU und Hermann Barth, EKD-Kirchenamt. Veranstaltungsreihe der Evangelischen Kirche Deutschlands aus der Marktkirche, Hannover 14.15 Uhr und 18.45 Uhr Auf ewig Dein Homosexuelle Paare und die Ehe Ein Trauschein für homosexuelle Paare wird seit vielen Jahren in Europa heftig diskutiert. Skandinavien hat den ersten Schritt gewagt und stellt gleichgeschlechtliche Partner anderen Ehepaaren fast gleich. In diesem Film berichten homosexuelle Paare über die Liebe, ihre Alltagsprobleme und ihre Wünsche nach Ehe und gesellschaftlicher Anerkennung. Durch die Gegenüberstellung von schwedischen und deutschen Paaren wird deutlich, was die rechtliche Gleichstellung für das Selbstverständnis und die Stabilität einer Partnerschaft bedeutet. Reportage von Peter Schmidt Zum Jahrestag des Lawinenunglücks von Galtür 19.15 Uhr Tod im Schnee Die Jahrhundertlawine von Galtür Sechs Tage war Galtür, der kleine Ort am Ende des österreichischen Paznauntals, von der Außenwelt abgeschnitten. Da rasten am 23. Februar 1999 zwei Lawinen direkt auf das Dorf herab. Ein fast aussichtsloser Kampf gegen die tödlichen Schneemassen begann. Für 31 Menschen, darunter elf Kinder, gab es keine Rettung. Der Film rekonstruiert das Unglück, die Hintergründe und die Folgen. Dokumentation von Mona Botros 20.15 Uhr Schwerpunkt CDU am Scheideweg Nach dem Rücktritt Wolfgang Schäubles und der Designation von Friedrich Merz als Fraktionsvorsitzendem ist die Diskussion um den Parteivorsitz in vollem Gange. Neben Glaubwürdigkeit sind vor allem Integrationsfähigkeit und Programmatik die ausschlaggebenden Kriterien für eine erfolgreiche Kandidatur. Ist die CDU in ihrer Funktion als die "große integrierende Kraft der Mitte" überhaupt zu bewahren? Steht neben dem personellen gleichzeitig auch ein programmatischer Umbruch in der CDU an? Fragen, die Alfred Schier heute mit seinen Gästen diskutiert. Eingeladen sind Michael Glos, CSU, Dietmar Bartsch, PDS, Heiner Geißler, CDU, und Ulrike Flach, FDP. Über PHOENIX-Telefon 01802-8217 oder Fax 01802-8213 können sich interessierte Zuschauer an der Diskussion beteiligen. ots Originaltext: PHOENIX Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX Kommunikation, Telefon 0221-220-8477, Fax 0221-220-8089 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: