Hella KGaA Hueck & Co.

Für jede Situation das optimale Licht - adaptives Scheinwerfersystem von Hella im Opel Insignia

Lippstadt (ots) - Als weltweit erstes Fahrzeug der Mittelklasse ist der neue Opel Insignia mit einem adaptiven Scheinwerfersystem zu haben, gemeinsam entwickelt von Hella und Opel. Neun Lichtfunktionen passen sich automatisch dem Streckenprofil und den Sichtverhältnissen an. Die aktive Sicherheit wird deutlich verbessert.

Das Stadtlicht bietet bis 50 km/h eine breitere Lichtverteilung bei reduzierter Reichweite. Zwischen fünf und 30 km/h sorgt das Spielstraßenlicht dafür, spielende Kinder noch eher wahrzunehmen. Dafür werden die Scheinwerfer um jeweils acht Grad nach außen geschwenkt.

Von 50 bis 100 km/h leuchtet das Landstraßenlicht die Fahrbahn heller und weiträumiger aus als konventionelles Abblendlicht. Bessere Sicht auf Schnellstraßen bringt das Autobahnlicht: ab 100 km/h leuchtet es die Fahrbahn deutlich weiter aus und betont dabei stärker den linken Fahrbahnrand. Die von 35 auf 38 Watt erhöhte Lichtleistung trägt zur spürbaren Sichtverbesserung bei.

Das Schlechtwetterlicht aktiviert sich, wenn der Regensensor Niederschlag feststellt oder der Scheibenwischer läuft. Zur besseren Orientierung an den Leitmarkierungen werden die Fahrbahnränder stärker ausgeleuchtet. Links ist der Lichtkegel etwas kürzer, seine Leistung und damit die Lichtreflektion auf nasser Straße reduziert. Rechts gibt es mehr Licht, um die Sicht zu verbessern.

Beim Manövrieren in dunklen Einfahrten hilft das statische Abbiegelicht. Bis 40 km/h leuchtet es beim Blinken oder bei großem Lenkeinschlag bis zu 90 Grad nach rechts oder links. Beim dynamischen Kurvenlicht schwenken die Scheinwerfer abhängig von Geschwindigkeit und Lenkeinschlag bis zu 15 Grad in die Kurve hinein, Hindernisse werden eher sichtbar.

Das Fernlicht ist auf volle Lichtleistung und Reichweite ausgelegt. Die Kamera des Fernlichtassistenten erkennt vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge und schaltet im Bedarfsfall automatisch auf Abblendlicht zurück, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden.

Bilder sind verfügbar unter www.hella-press.com

Pressekontakt:

Hella KGaA Hueck & Co., Ulrich Köster, Pressesprecher,
Tel. 02941/38-7566, E-Mail: ulrich.koester@hella.com
Original-Content von: Hella KGaA Hueck & Co., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: