Hella KGaA Hueck & Co.

"Ja" zum Fahren mit Licht am Tag
Umfrage-Ergebnisse bestätigen: Tagfahrlicht erhöht die Sicherheit

    Lippstadt (ots) - Fahren mit Licht am Tag ist nach wie vor ein umstrittenes Thema - europaweit. Die Lichtpflicht am Tage wird insbesondere auf politischer Ebene und in Gremien diskutiert. Aber wie denken die Betroffenen, sprich die Verkehrsteilnehmer, selbst über den Sinn oder Unsinn von Tagfahrlicht?

    Die Umfrageergebnisse der Auto-Magazine "Auto Bild" (Heft 40/2007, 5.Oktober 2007) und "Auto News" (Heft 12/2007) zeigen eine klare Tendenz: Mehr als 50 Prozent (Auto Bild: 58 Prozent, Auto News: 54 Prozent) der Befragten äußerten sich bei beiden Umfragen pro Tagfahrlicht.

    Zu den Argumenten gegen das Fahren mit Licht am Tag (Auto Bild und Auto News jeweils 42 Prozent) zählte das Thema "zusätzlicher Energieverbrauch". Wer jedoch höchsten Wert auf Sicherheit legt und trotzdem umweltschonend unterwegs sein will setzt auf spezielle Tagfahrleuchten mit Leuchtdioden, die für jedes Auto nachrüstbar sind. Bei einem Energiebedarf von lediglich 5 Watt pro Leuchte ist ein Mehrverbrauch nicht messbar. Entsprechende Nachrüstsätze von Hella sind im Fachhandel erhältlich.

Pressekontakt:
Corinna Stoff
Hella KGaA Hueck & Co.
Internationale Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02941/ 38-7895
Fax.: 02941/ 38-7558
E-Mail: corinna.stoff@hella.com

Original-Content von: Hella KGaA Hueck & Co., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hella KGaA Hueck & Co.

Das könnte Sie auch interessieren: