Asklepios Kliniken

Asklepios Klinikum Melsungen: Start des Neubaus noch in diesem Jahr
Planungsphase kurz vor dem Abschluss, Baugenehmigung steht noch aus

Melsungen (ots) - Der Neubau der Asklepios Klinik in Melsungen rückt näher. Aktuell befinden sich die Planungen noch in einer finalen Korrekturphase. Die Klinikleitung geht fest davon aus, dass nach der geplanten Abstimmung der Baupläne mit den zuständigen Ämtern und Behörden sowie einer anschließenden Antragsstellung, eine Baugenehmigung spätestens im Herbst erteilt werden kann. Der erste Spatenstich für den Neubau der Klinik könnte dann noch im Laufe dieses Jahres erfolgen. Der Umzug der Abteilungen ist laut der aktuellen Einschätzung der Klinikleitung für die zweite Jahreshälfte 2018 absehbar, sofern die Witterungsverhältnisse die Bauarbeiten nicht verzögern.

Zum Hintergrund: Hessens Sozialminister Stefan Grüttner hatte Ende Februar 2016 einen Einzelförder-Bewilligungsbescheid in Höhe von 15 Millionen Euro an die Geschäftsführung der Schwalm-Eder Kliniken übergeben. Dank der tatkräftigen Unterstützung der lokalen Politik und des Freundes- und Förderkreises der Klinik werden künftig rund 150 statt wie bisher 100 Planbetten für stationäre Behandlungen zur Verfügung stehen. Die 50 zusätzlichen Betten dienen unter anderem der neu einzurichtenden psychiatrischen Versorgung, die die Klinik im Schwalm-Eder-Kreis künftig übernimmt. Der mehrgeschossige Neubau wird in unmittelbarer Nähe zum bisherigen Klinikum auf einem ehemaligen Brauereigelände errichtet. Im Frühjahr 2014 hatten die Abgeordneten des Melsunger Parlamentes einstimmig einem Grundstückstausch zugestimmt. Demnach erhielt die Klinik das Grundstück der alten Brauerei, um dort neu zu bauen, und im Gegenzug übernimmt die Stadt Melsungen die Fläche der bisherigen Klinik samt deren Gebäude.

Pressekontakt:

Asklepios Kliniken
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: (0 40) 18 18-82 66 36
E-Mail: presse@asklepios.com
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888.


Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:
www.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken

Original-Content von: Asklepios Kliniken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Asklepios Kliniken

Das könnte Sie auch interessieren: