Deutscher Medienpreis

Steffi Graf und Andre Agassi erhalten den Deutschen Medienpreis

Baden-Baden (ots) -

   Media Control verleiht den Deutschen Medienpreis 2007 
   am 24.02.08 in Baden-Baden an Steffi Graf und Andre Agassi. 

Nach Ansicht der Jury haben sich die Preisträger nach Ende ihrer Profikarriere in vorbildlicher Zurückhaltung und ohne Show-Effekte für Tausende von benachteiligten Kindern engagiert. Damit haben sie etwas von dem zurückgegeben, was sie selbst Positives im Laufe ihrer außergewöhnlichen Karriere erfahren haben.

Mit Andre Agassi ehrt der Deutsche Medienpreis einen herausragenden Sportler, dessen Charakter, Stil und Leistungsbereitschaft nicht nur den Tennis-Sport prägten, sondern ihn zu einem weltweiten Idol machten. Seine außergewöhnliche 21jährige Tennis-Laufbahn wurde durch acht Grand-Slam Titel, sechzig Einzeltitel und eine olympische Goldmedaille ausgezeichnet. Über seine sportlichen Erfolge hinaus hat Agassi seit dem Ende seiner Karriere als Tennis-Profi gezeigt, dass seine sportlichen Qualitäten auch soziale Wirkung haben können: Selbstdisziplin, Motivation, Hingabe an ein lohnendes Ziel sowie Respekt vor sich und anderen sind zu Leitprinzipien seines philanthropischen Engagements geworden. Versinnbildlicht wird dieses zweite Wirken in der von ihm begründeten Andre Agassi College Preparatory Academy, einem einzigartigen und wegweisenden Schulprojekt in Nevada, von dem bereits hunderte Schüler aus schwierigem sozialen Umfeld profitiert haben.

Dieses Bemühen verbindet sich auf kongeniale Weise mit dem Profil und dem Engagement seiner Frau. Steffi Graf ist die einzige Tennisspielerin, die insgesamt 377 Wochen den ersten Platz der Weltrangliste anführte und den einzigartigen "Golden Slam" gewann.

Nach Ende ihrer Laufbahn kümmert sich die zweifache Mutter um mental und emotional traumatisierte Kinder aus Krisengebieten. Die dafür geschaffene "Children-for-tomorrow"-Stiftung hat in den letzten Jahren mehr als 6.000 Kindern geholfen. In Eritrea entsteht ein Kindergarten für mehr als 1.000 Kinder. In den Townships von Kapstadt finden die ärmsten Kinder ein Zuhause. Die Kriegskinder im Kosovo werden auch heute noch betreut, obwohl das Auge der Weltöffentlichkeit sich schon längst abgewendet hat. Erst kürzlich hat die Stiftung die Grundlagen für die seelische Gesundung von mehreren hundert Flüchtlingskindern in einem neuen medizinischen Zentrum in Hamburg bereitgestellt.

Graf, die jüngst zur beliebtesten Deutschen gekürt wurde, zeichnet dabei ebenso wie ihren Mann persönliche Bescheidenheit und authentisches Engagement aus. Beide nutzen ihre Popularität und ihr Ansehen, um im Stillen ganz konkret Kindern am Beginn ihres Lebens und nach harten Schicksalsschlägen neue Hoffnung und Chancen für eine bessere Zukunft zu geben.

Media Control ehrt nun zum 16. Mal herausragende Persönlichkeiten, die außergewöhnliche Leistung, Führungsqualitäten und visionäres Wirken in der Öffentlichkeit miteinander verbinden, mit dem Deutschen Medienpreis. Preisträger der vergangenen Jahre waren: Dr. Helmut Kohl, Francois Mitterrand, Yassir Arafat, Yitzhak Rabin, Boris Jelzin, König Hussein von Jordanien, Nelson Mandela, Bill Clinton, Gerhard Schröder, Rudolph Giuliani, Königin Silvia von Schweden, Königin Rania von Jordanien, Kofi Annan, Hillary Clinton, Bono und König Juan Carlos von Spanien.

Akkreditierungen unter www.deutscher-medienpreis.de

Pressekontakt:

Presse Deutscher Medienpreis
Telefon 07221/36 63 67
Telefax 07221/36 62 49
E-mail: dmp-presse@media-control.de

Original-Content von: Deutscher Medienpreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Medienpreis

Das könnte Sie auch interessieren: