Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer

DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer
(v-l) DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach, Münchens OB Christian Ude, Frankfurts OB Dr. Petra Roth und DOSB-Generalsekretär Dr. Michael Vesper beim Neujahrsempfang des DOSB im Frankfurter Römer am Freitag (22.01.2010) bei dem der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) rund 300 Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien begrüßen konnte. ...

Frankfurt/Main (ots) - (v-l) DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach, Münchens OB Christian Ude, Frankfurts OB Dr. Petra Roth und DOSB-Generalsekretär Dr. Michael Vesper beim Neujahrsempfang des DOSB im Frankfurter Römer am Freitag (22.01.2010) bei dem der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) rund 300 Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien begrüßen konnte. Dabei lenkte DOSB-Präsident Thomas Bach den Blick auf die Olympischen Winterspiele, die in drei Wochen in Vancouver beginnen. "Unserer Mannschaft steht ein heißer Tanz bevor", sagte er. Weltweit werde so viel Geld und Know-how wie niemals zuvor in den Leistungssport investiert. "Deshalb wären wir genauso zufrieden, wenn sich unser Team, das als Titelverteidiger antritt, unter den ersten Drei platziert."

Gemeinsam mit der Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth und DOSB-Generaldirektor Michael Vesper hieß Bach vor allem den Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (Foto) willkommen. In seiner Ansprache warb Ude für die Münchner Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Dabei wies er die jüngste Kritik an dem Vorhaben zurück. "Den einen oder anderen kritischen Punkt zum Anlass zu nehmen, die olympische Idee infrage zu stellen, halte ich für sträflich", sagte er. "Wir haben die Chance, ein neues Kapitel in der Sportgeschichte aufzuschlagen. Davon sollte mehr die Rede sein als von den Bedenken des einen oder anderen Umweltschützers."

+++ REDAKTIONS-HINWEIS: Das Foto ist bei redaktioneller Veröffentlichungim Bezug auf den Neujahrsempfang honorarfrei nutzbar ++++

Pressekontakt:

Deutscher Olympischer Sportbund 
Medien & Öffentlichkeitsarbeit
Jörg Stratmann
E-Mail: stratmann@dosb.de
Tel.: +49 69 67 00 236
Original-Content von: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: