Keukenhof

Anzahl der chinesischen Besucher von Keukenhof wächst exponentiell

Lisse, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die internationale Blumenausstellung auf dem Keukenhof in Lisse hat "China -- die Olympischen Spiele - Peking" zum Thema für das Jahr 2008 gewählt. Eine klare Wahl - ist doch der Blick der Welt dieses Jahr auf die Hauptstadt Chinas gerichtet. Zudem verbinden Keukenhof und China enge Bande. Generaldirektor Piet de Vries dazu: "China ist in jeder Hinsicht ein wachsender Markt für uns. 2007 hiessen wir über 20.000 Besucher aus der Volksrepublik China willkommen, ein unglaublicher Anstieg im Vergleich zu den 8.000 Besuchern des Jahres zuvor. Der Keukenhof wird dieses Jahr vom 20. März bis 18. Mai geöffnet sein."

Der Keukenhof wird die kulturelle und historische Bedeutung des asiatischen Landes im Rahmen seiner diesjährigen Blumenausstellung auf verschiedenste Art und Weise darstellen. PR-Managerin Annemarie Gerards: "Es wird eine Fotoausstellung über das Leben in den Strassen Chinas sowie eine olympische Ausstellung geben. Thema der traditionellen Hüteshow am Ostermontag ist "China in Town". Einer unserer Inspirationsgärten wurde natürlich von chinesischen Themen angeregt; ein Verbotener Blumengarten. Während der Eröffnungszeremonien werden etliche neue Blumen mit chinesischen oder olympischen Namen ausgestellt. Die Catering-Abteilung hat grosse Anstrengungen unternommen, um einen chinesischen Tee-Pavillon, chinesische Speisekarten und ein olympisches Café zu kreieren. Vor dem Eingang werden die olympischen Ringe aus getrockneten Blumen zu sehen sein."

Der Keukenhof zählt traditionell zu den fünf Hauptattraktionen für chinesische Touristen in Europa.

Jedoch nicht nur Besucher aus China, sondern aus aller Welt kommen nach Lisse, um die Blumenausstellung zu bewundern. Das alte Sprichwort "Wer den Keukenhof nicht gesehen hat, hat die Niederlande nicht gesehen" gilt nach wie für internationale Gäste. Zwei Drittel der rund 840.000 Besucher, die sich von der prächtigen Schönheit der mehr als sieben Millionen Blumen in voller Blüte betören lassen möchten, kommen aus dem Ausland. Ein Viertel aller Besucher lebt in Asien.

Keukenhof, der schönste Blumepark der Welt, wurde von dem ehemaligen Bürgermeister von Lisse und einer Reihe von Blumenzüchtern und -exporteuren ins Leben gerufen. Er begann als Ausstellung im Freien und wuchs zu einem jährlichen Ereignis auf einer Fläche von 32 Hektar heran. Die Blumenschau ist die Haupttouristenattraktion für die rund 100.000 Besucher pro Woche.

Pressekontakt:

Weitere Informationen bei: Annemarie Gerards, PR-Managerin Keukenhof,
a.gerards@keukenhof.nl, Tel. +31(0)252-465505.

Original-Content von: Keukenhof, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Keukenhof

Das könnte Sie auch interessieren: