ABA-Invest in Austria

Startrampe Österreich: Florierendes Umfeld für in- und ausländische Start-ups

Wien, Österreich (ots) -

+ Standort Österreich als Startrampe der internationalen 
Gründer-Community 
+ 2.500 Jungunternehmer, Investoren und Meinungsführer aus aller Welt
kommen beim PIONEERS Festival in der Wiener Hofburg zusammen 
+ "Lock8" - Innovativer Wiener entwickelt mit internationalen 
Partnern in UK das erste intelligente Fahrradschloss und gründet 
Unternehmen in Österreich 
+ nextSociety - Das in New York ansässige Start-up gründet in Wien 
sein globales Entwicklungszentrum 

Der Standort Österreich ist zunehmend attraktiv als Startrampe für innovative Jungunternehmer: Die hohe Lebensqualität, gut ausgebaute Transferschienen zwischen Wissenschaft und Unternehmen sowie ein breites Förderungsinstrumentarium machen insbesondere Wien zum fruchtbaren Biotop für die internationale Gründerszene. Prominentes Beispiel ist das PIONEERS Festival, das in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfindet. Am 29. und 30. Oktober 2014 kommen 2.500 Jungunternehmer, Venture Capital-Investoren, Business Angels, Tech-Experten und Visionäre aus den verschiedensten Sektoren in der Hofburg Wien zusammen, um Kontakte zu knüpfen und neue Geschäftschancen auszuloten. Mit dem Zusammentreffen von 600 Hightech-Start-ups aus aller Welt schafft die Veranstaltung die besten Voraussetzungen für Vernetzung zwischen Vordenkern, Gründern und Investoren.

René Siegl, Geschäftsführer von Österreichs Ansiedlungsberater ABA-Invest in Austria sieht das Festival und die lebendige Start-up Szene als Stimulus und gleichzeitig Beweis für die Lebendigkeit und Attraktivität des Standorts Österreich: "Auf die verbesserten Rahmenbedingungen für Gründer reagiert auch die ABA", so Siegl, "und wir versuchen, vermehrt auch internationale Start-ups für den Standort Österreich zu gewinnen." Für diese Zielsetzung steht beispielsweise die Ansiedlung der beiden internationalen Start-ups nextSociety und Lock8.

Lock8 - Das erste intelligente Fahrradschloss

Der Wiener Franz Salzmann, der über Ungarn und Deutschland nach UK ging und gemeinsam mit seinem mexikanischen Partner geschäftlich erfolgreich war, kam zurück nach Wien, um sein innovatives Produkt - ein smartes Fahrradschloss, das die Fahrradmobilität grundlegend verändert - in Österreich einzuführen. ABA-Invest in Austria betreute ihn bei der Unternehmensgründung in Wien.

"Lock8" ist ein "Car2Go für Bikes" - das erste intelligente Fahrradschloss. Smartphones fungieren als elektronischer Schlüssel, per App können Fahrräder über GPS geortet werden und bequem gebucht werden, ohne dass ein Schlüssel erforderlich ist, fixe Docking Stations sind überflüssig, jedes Fahrrad wird zur Docking Station. Das sensorengesteuerte, alarmgesicherte Fahrradschloss lädt sich automatisch auf. Anwendbar ist "Lock8" sowohl für ganze Städte (Wien, Citybikes), Hotels, und Privatpersonen - jeder kann sein Fahrrad vermieten.

nextSociety - Eine App als persönlicher Wegweiser durchs Social-Media-Dickicht

Der frühere Unternehmensberater Peter Stebe gründete mit Kollegen das Start-up nextSociety in New York, um eine Networking-App zu entwickeln, die das berufliche Netzwerken entscheidend erleichtern soll. In Wien haben die Gründer nun ihr globales Entwicklungszentrum angesiedelt. Hier werden die Funktionen der Anwendung sukzessive erweitert und ausgebaut. "Wien baut ein sehr starkes Start-up-Epizentrum auf, ist aber noch nicht so übersättigt wie etwa Berlin", sagt Stebe, der nach Gesprächen mit ABA dem Standort Wien vor Berlin den Vorzug gab. "Zusätzlich ist der Standort auch unser zentraler Hub für alle Marketing-Aktivitäten in Europa", erklärt Stebe, der selbst seine internationale Karriere von Österreich aus gestartet hat, und stellt zusammenfassend fest: "Die österreichische Szene ist jung und frisch, mobil und attraktiv. Und die Lebensqualität ist eine der besten weltweit."

Hinweis für die Redaktion: 
ABA-Invest in Austria ist eine im Eigentum
des Wirtschaftsministeriums stehende Betriebsansiedlungsgesellschaft.
Sie berät interessierte Unternehmen kostenlos bei der Standortwahl, 
in arbeits- und steuerrechtlichen Fragen, hilft bei der Suche nach 
Kooperationspartnern und unterstützt im Kontakt mit Behörden. 

Pressekontakt:

Kontakt Agentur Hill+Knowlton:
Hannah Stringham
Tel. 0049 69 97362 16; E-Mail: hannah.stringham@hkstrategies.com

Patrick Racky
Tel. 0049 97362 70; E-Mail: patrick.racky@hkstrategies.com

Kontakt ABA-Invest in Austria:
Opernring 3, 1010 Wien, Österreich

Hanni Grassauer
Tel. 0043 1 588 58 57; E-Mail: h.grassauer@aba.gv.at

Diane Mitsche
Tel. 0043 1 588 58 19; E-Mail: d.mitsche@aba.gv.at
Internet: www.investinaustria.at

Original-Content von: ABA-Invest in Austria, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABA-Invest in Austria

Das könnte Sie auch interessieren: