Medtronic

Medtronic von MIT-Technology-Review unter die weltweit innovativsten Unternehmen gewählt

Minneapolis, March 4, 2010 (ots/PRNewswire) - Wie Medtronic Inc. heute meldete, wurde das Unternehmen von der Zeitschrift "Technology Review" des Massachusetts Institute of Technology (Technische Hochschule Massachusetts, MIT) als eines der 50 innovativsten Unternehmen gekürt. Die als "TR50" bekannte erste Jahresliste umfasst Unternehmen, die nach Meinung der Zeitschrift "Technology Review" auf dem Gebiet technologischer Entwicklung überzeugt und ihre führende Rolle nicht nur für das eigene Unternehmenswachstum eingesetzt haben, sondern auch zur Bereicherung der allgemeinen Lebensqualität beitragen.

Medtronic wurde für seine Vorrangstellung in der Entwicklung und Einführung der Tiefenhirnstimulation (Deep Brain Stimulation, DBS) gewürdigt, die mithilfe von elektrischen Impulsen an bestimmte Hirnregionen in der Behandlung von neurologischen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt wird. In mehr als 15 Jahren Zusammenarbeit mit führenden Medizinern hat sich Medtronic für die Entwicklung dieser Therapie eingesetzt. Die DBS-Therapie wurde ausserhalb der Vereinigten Staaten erstmals im Jahr 1995 kommerziell angewandt und wurde von der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA 1997 zur Behandlung des Tremors der oberen Extremitäten zugelassen. Seither hat Medtronic die Technologie weiterentwickelt und ihre Anwendungsmöglichkeiten erweitert. Die DBS-Therapie von Medtronic ist heute zur Linderung einer Reihe von Symptomen der Parkinsonkrankheit zugelassen sowie zur Behandlung von chronischen und ausgeprägten Dystonieerkrankungen und von schweren Formen behandlungsresistenter Zwangsstörungen. Das Unternehmen erhielt 2009 zudem die Genehmigung der FDA für den Activa(R)-PC-Neurostimulator ( nicht-wiederaufladbare Batterie) und den Activa(R)-RC-Neurostimulator (wiederaufladbare Batterie). Diese medizinischen Geräte gehören nicht nur zu den modernsten, auf dem Markt erhältlichen Neurostimulatoren, sondern umfassen zudem den ersten, in der DBS-Therapie eingesetzten Neurostimulator mit wiederaufladbarer Batterie.

"Wir fühlen uns geehrt, für unsere Arbeit in der Förderung der DBS-Therapie gewürdigt zu werden", so Don Deyo, Vizepräsident Produktentwicklung und Technologie im Geschäftsbereich Neuromodulation von Medtronic. "In Zusammenarbeit mit führenden Medizinern haben wir in der Entwicklung der DBS-Therapie Pionierarbeit geleistet. Dabei lag unser Augenmerk stets darauf, diese Technologie zum Wohle der Patienten in aller Welt weiterzuentwickeln. Wir freuen uns ausserordentlich, dass die an der Entwicklung dieser innovativen Technologie beteiligten Mitarbeiter und Partner auf diese Weise für ihr Engagement anerkannt werden."

Die TR50-Liste setzt sich aus Unternehmen in zahlreichen unterschiedlichen Industriezweigen, wie beispielsweise in den Bereichen Energieversorgung, Computerwesen, Internet, Biomedizin und Rohstoffe, zusammen. Jedes einzelne Unternehmen der TR50-Liste 2010 wurde nach den Kriterien Geschäftsmodell, Strategien zur Anwendung und Weiterentwicklung von Technologien und Erfolgschancen bewertet. Eine vollständige Übersicht über die Gewinner finden Sie unter http://www.technologyreview.com/companywatch/tr50/.

Im Rahmen der Bekanntgabe der ausgewählten Unternehmen sagte der Herausgeber des "Technology Review", David Rotman: "Bei der Wahl der Gewinner der TR50-Liste haben wir uns sowohl für Unternehmen entschieden, die sich dieses Jahr durch überaus wichtige Innovationen und Erfolge auszeichneten, als auch für Unternehmen, die für innovative neue Produkte erfolgreich Geschäftsmöglichkeiten und Märkte erschliessen."

Über die DBS-Therapie von Medtronic

Die DBS-Therapie von Medtronic basiert auf einem implantierten medizinischen Gerät (ähnlich einem Herzschrittmacher), das elektrische Impulse an präzise festgelegte Bereiche im Gehirn abgibt. Die reversible Therapie wird von einem Arzt mit Erfahrung auf diesem Gebiet in nichtinvasivem Verfahren (keine Operation erforderlich) programmiert und angepasst. So lässt sich die für den einzelnen Patienten optimale Art und das Ausmass der Stimulation einstellen, um den Nutzen der Symptomlinderung zu maximieren und Nebenwirkungen zu minimieren.

Die DBS-Therapie von Medtronic ist derzeit von der FDA zur Behandlung der beeinträchtigenden Symptome von Erkrankungen wie dem Essentiellen Tremor, der Parkinson-Krankheit im fortgeschrittenen Stadium, Dystonie und von schweren Formen von behandlungsresistenter Zwangsstörung zugelassen. Weltweit haben bereits mehr als 75.000 Menschen von der DBS-Therapie von Medtronic profitiert.

Über Medtronic

Die Medtronic Inc. (http://www.medtronic.com) mit Hauptsitz in Minneapolis ist weltweiter Marktführer auf dem Gebiet der Medizintechnik. Das Unternehmen trägt dazu bei, die Gesundheit von Millionen von Menschen in aller Welt zu fördern, ihre Schmerzen zu lindern und ihnen zu einem längeren Leben zu verhelfen.

Zukunftsweisende Aussagen unterliegen den Risiken und Ungewissheiten gemäss der regelmässig bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Berichte von Medtronic. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich wesentlich von den in den Aussagen vorausgesagten unterscheiden.

Pressekontakt:

CONTACT:  Ansprechpartner: Jeff Warren Cindy Resman, 
Investorenbetreuungund Öffentlichkeitsarbeit, +1-763-505-2696,
+1-763-526-6248
Original-Content von: Medtronic, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: