GAZPROM Germania GmbH

GAZPROM Germania und Solbus bringen Erdgasbusse in Warschau auf die Strasse

GAZPROM Germania und Solbus bringen Erdgasbusse in Warschau auf die Strasse
GAZPROM Germania hatgemeinsam mit dem polnischen Bushersteller Solbus 35 mit flüssigem Erdgas (LNG) betriebene Busse in Warschau in Betrieb genommen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/63910 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte... mehr

Berlin (ots) - GAZPROM Germania bringt gemeinsam mit dem polnischen Bushersteller Solbus die Erdgasmobilität in Warschau voran. Beide Unternehmen haben kürzlich 35 mit flüssigem Erdgas (LNG) betriebene Busse in Betrieb genommen.

GAZPROM Germania, Solbus und ihr Vertriebspartner Lider Trading erhielten im November 2013 den Zuschlag im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung der städtischen Verkehrsbetriebe Warschau (MZA Miejskie Zaklady Autobusowe sp. zo.o.).

GAZPROM Germania garantiert die Belieferung und Betankung der Busse mit LNG und Solbus stellt die hochmodernen Stadtbusse zur Verfügung. Bereits im Oktober 2013 hatten beide Unternehmen die europaweit ersten 11 LNG Stadtbusse in der polnischen Stadt Olsztyn in Betrieb genommen.

"Der Vorteil von Erdgasbussen liegt einerseits darin, dass sie deutlich weniger Schadstoffe als vergleichbare Dieselmodelle ausstoßen und andererseits ihre Motoren deutlich leiser sind, was sich vor allem in den Innenstädten positiv auswirkt.Deshalb möchten wir gemeinsam mit unserem polnischen Partner Solbus mehr Kunden von den Vorteilen von Erdgas als Kraftstoff überzeugen", betont Timo Vehrs, Direktor Geschäftsentwicklung der GAZPROM Germania GmbH. Die Stadt Warschau profitiert vom umweltfreundlichen Kraftstoff LNG, der für den städtischen Nahverkehr eine preisbewusste Alternative darstellt.

"Für uns sind die Erdgasbusse eine konkret umsetzbare Lösung für einen umweltschonenden Personennahverkehr in Warschau. Erdgas als Kraftstoff ist wesentlich günstiger. Außerdem macht uns Erdgas unabhängiger vom Öl", betont Adam Stawicki, Sprecher der städtischen Verkehrsbetriebe Warschau.

Erdgas in Form von LNG kann bei einer Temperatur von -161°C bis -139°C in flüssiger Form als Kraftstoff genutzt werden. LNG hat ebenso umweltfreundliche Eigenschaften wie das bereits etablierte CNG (komprimiertes Erdgas), welches bereits heute eine der vielversprechendsten Kraftstoffalternativen zu den stetig steigenden Benzin- und Dieselpreisen darstellt und die CO2-Emissionen um bis zu 25% reduziert.

GAZPROM realisiert gemeinsam mit seinen Partnern eine Vielzahl an Projekten, die den sauberen und effizienten Einsatz von Erdgas als Kraftstoff ermöglichen. So investiert GAZPROM in den Ausbau der benötigten Infrastruktur, um erdgasbetriebene Fahrzeuge zukünftig europaweit einsetzen zu können. In Deutschland plant GAZPROM Germania den Betrieb von bundesweit 35 Erdgastankstellen bis Ende 2015. Darüber hinaus bringt das Unternehmen den Ausbau der Tankstelleninfrastruktur für CNG und LNG mit Markteintritten in Polen, Tschechien und der Slowakei voran.

Pressekontakt:

Mirco Hillmann
Senior PR & Communications Expert
Tel.: +49 30 20 195 - 378
mirco.hillmann@gazprom-germania.de
GAZPROM Germania GmbH
Markgrafenstraße 23
10117 Berlin
http://www.gazprom-germania.de
http://www.youtube.com/gazpromgermania
http://www.twitter.com/gazpromgermania

Original-Content von: GAZPROM Germania GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GAZPROM Germania GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: