LAB Lachner Aden Beyer & Company GmbH

Topmanager profitieren besonders stark von gestiegenen Boni

Topmanager profitieren besonders stark von gestiegenen Boni
Anteil der Manager mit Bonussteigerungen von mehr als 20 % / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/LAB Lachner Aden Beyer & Company GmbH"

Düsseldorf (ots) -

   - Trend: Seit 2006 sinkt die Zahl der besonders drastischen 
     Bonussteigerungen
   - Ausnahme: Spitzenverdiener verdienen überproportional mehr
   - Überraschung: Jedes vierte Unternehmen erhöht Boni trotz 
     gesunkener Betriebsergebnisse 

51 % der deutschen Führungskräfte haben für das Geschäftsjahr 2007 höhere Bonuszahlungen erhalten als im Vorjahr - aber nur ein Fünftel bekam einen von Zuschlag mehr als 20 Prozent. Damit bestätigt sich ein Trend des Vorjahrs: Die Zeit drastischer Gehaltszuwächse scheint vorbei. Eine Ausnahme bilden erneut die Spitzenverdiener mit einem Jahreseinkommen von mehr als 200.000 EUR: 39 % von ihnen meldeten signifikant gestiegene Sonderzahlungen. In der Gehaltsklasse bis 100.000 EUR konnten sich hingegen nur 15 % über einen vergleichbar hohen Zuschlag freuen. 17 % von ihnen mussten sogar gesunkene Boni hinnehmen. Bei den Höchstverdienern waren dies nur 7 %.

Das sind Ergebnisse der 4. LAB Bonusstudie - einer Umfrage unter 1003 deutschen Führungskräften. Sie wird jährlich von der internationalen Personalberatung LAB Lachner Aden Beyer & Company in Kooperation mit der Financial Times Deutschland durchgeführt. Die Zahlen bestätigen einen auch subjektiv wahrgenommenen Trend: "Die Gehaltsschere zwischen Höchst- und Normalverdienern geht weiter auseinander", sagt Klaus Aden, Geschäftsführender Gesellschafter von LAB & Company. Auch die teils massive öffentliche Kritik habe diesen Trend nicht aufhalten können. Aden: "Den Unternehmen bleibt nichts anderes übrig. Denn gerade im Führungskräftebereich sitzen inzwischen die Arbeitnehmer eindeutig am längeren Hebel."

Dies zeigt sich sogar bei den erfreulich wenigen Unternehmen mit gesunkenen Gewinnen: Immerhin ein Viertel dieser Firmen zahlt ihren Managern trotz der wirtschaftlich schwachen Entwicklung höhere Boni. Diese scheinbar überraschende Erkenntnis sei ein zusätzlicher Beleg für die aktuell starke Stellung der Manager, so Aden.

Ein weiteres Ergebnis der Bonusstudie: Branchenspezifische Entwicklungen besitzen deutlichen Einfluss auf die Gehaltsentwicklung der Topmanager. Gestiegene Boni meldeten vor allem Führungskräfte der Beraterbranche (62%) und der IT (59 %). Schlusslicht ist mit 48 % die Finanzdienstleistungsbranche.

Die Studie im Detail: www.labcompany.net

Zur Bonusstudie 2008: Im Rahmen der Studie wurden im April 2008 deutschlandweit 10.851 Führungskräfte aus Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen befragt - unmittelbar nach Bekanntgabe der Bonuszahlungen für 2007. Beteiligt haben sich 1003 Manager, überwiegend aus der ersten oder zweiten Hierarchieebene. 61 % von ihnen verdienten mehr als 100.000 EUR im Jahr, 13 % sogar mehr als 200.000 EUR.

Zum Unternehmen: LAB Lachner Aden Beyer & Company ist eine international tätige Personalberatung, spezialisiert auf die Suche und Auswahl von Top-Führungskräften in allen wichtigen Marktsegmenten. LAB gehört zu den Top 15 der führenden Personalberatungen in Deutschland. Die Gesellschaft verfügt über Büros in Düsseldorf, München, Hamburg und Zürich. LAB & Company ist Mitglied des globalen Netzwerks Penrhyn International sowie des weltweit bedeutendsten Verbands für Personalberatungen, der Association of Executive Search Consultants (AESC).

Pressekontakt:

LAB Lachner Aden Beyer & Company
Dr. Klaus Aden
Königsallee 96
40212 Düsseldorf
Telefon: (0211) 15 97 99 10
Email: aden@labcompany.net
Original-Content von: LAB Lachner Aden Beyer & Company GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: