Deutscher Hausärzteverband e.V.

38. Deutscher Hausärztetag - Einladung zur Pressekonferenz am 23. September 2016 in Berlin. 09.00 Uhr

Berlin (ots) - Der Deutsche Hausärzteverband möchte Sie in einer Pressekonferenz über seine Konzepte und Forderungen vor dem Hintergrund der Bundestagswahl 2017 informieren. Dabei sollen insbesondere zwei Themen diskutiert werden:

Patientensteuerung - Mit knapp 17 Arzt-Patienten-Kontakten pro Versichertem und Jahr liegt Deutschland international an der Spitze. Gleichzeitig rückt die Frage nach den Kosten im Gesundheitswesen immer mehr in den Fokus, insbesondere durch den demografischen Wandel. Wie können Patienten leichter in effizientere und qualitativ hochwertige Strukturen eingebunden werden und welche rechtlichen Voraussetzungen sollten hierfür nach der Bundestagswahl 2017 geschaffen werden?

Nachwuchssicherung - Jeder dritte Hausarzt ist inzwischen über 60 Jahre alt. Immer noch lassen sich deutlich zu wenig junge Ärzte als Hausärzte nieder. Was muss geschehen, um diesen Trend zu stoppen und was können Verbände, Politik und Selbstverwaltung konkret leisten?

Wir laden Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz des Deutschen Hausärzteverbandes

(im Rahmen des 38. Deutschen Hausärztetages)

Wann? Freitag, 23. September 2016, von 09.00 Uhr - 10.00 Uhr

Wo? Haus der Bundespressekonferenz | Raum 3 - 4, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Ihre Gesprächspartner sind:

   - Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen 
     Hausärzteverbandes 
   - Dr. Jana Husemann, stellvertretende Vorsitzende des Forums 
     Weiterbildung im Deutschen Hausärzteverband. Seit knapp einem 
     Jahr als niedergelassene Hausärztin in Hamburg tätig. 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zu der Pressekonferenz bis Donnerstag, 22. September 2016 per E-Mail an pressestelle@hausaerzteverband.de.

Der Deutsche Hausärztetag findet vom 22. bis 23. September in Potsdam statt. Zu diesem sind Sie selbstverständlich herzlich eingeladen. Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie auf der Website des Deutschen Hausärzteverbandes unter www.hausaerzteverband.de

Pressekontakt:

Deutscher Hausärzteverband e.V. | Büro des Bundesvorsitzenden 
Vincent Jörres | Pressesprecher
Bleibtreustr. 24, 10707 Berlin
Tel.: + 49 (0) 30 887 143 73-60 | pressestelle@hausaerzteverband.de
www.hausaerzteverband.de
Original-Content von: Deutscher Hausärzteverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: