Woche des Sehens

Mit Gundula Gause "Chancen sehen!"
Woche des Sehens vom 8. - 15. Oktober

Berlin (ots) - Am 8. Oktober ist es soweit. Unter dem Motto "Chancen sehen!" startet die Aufklärungskampagne "Woche des Sehens" im gesamten Bundesgebiet. Bis einschließlich 15. Oktober werden vielfältige Möglichkeiten geboten, sich mit den Themen Blindheit und Sehbehinderung zu befassen. Sei es bei Tagen der offenen Tür in Kliniken, bei Hilfsmittelaustellungen, Fachvorträgen oder in Dunkelcafés. Bei den deutschlandweit über 400 Veranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Traditionell schließt die Kampagne die beiden internationalen Aktionstage "Welttag des Sehens", 2016 am 13. Oktober, und den "Tag des weißen Stocks" am 15. Oktober mit ein.

Eine Welt voller Chancen

"Aktiv Chancen sehen, sie zu nutzen und dabei zu helfen, dass auch andere Menschen dies tun können." Dazu möchte die Schirmherrin der Woche des Sehens, die bekannte Fernsehjournalistin Gundula Gause, in diesem Jahr auffordern. Sie weiß, die Chancen sind da. Seien es die, die sich blinden und sehbehinderten Menschen im Beruf eröffnen, oder die, die Vorsorgeuntersuchungen für den Erhalt des Augenlichts bieten. Wichtig ist, sie zu erkennen. "Sehen Sie die Chancen!" ist daher der Aufruf von Gundula Gause, der auch mit der Bitte verbunden ist, auf eben diese Möglichkeiten aufmerksam zu machen.

Werden Sie Jury-Mitglied

Eine Chance können vom 8. bis 15. Oktober bereits Besucher der Homepage der Woche des Sehens nutzen. Sie können Jury-Mitglied beim inklusiven Fotowettbewerb "Seh-Reise" sein. Von Juni bis September hatte die Woche des Sehens blinde, sehbehinderte und sehende Hobby- und Amateurfotografen eingeladen, Blindheit und Sehbehinderung bildlich darzustellen. Die besten Fotos können ab Samstag eine Woche lang auf der Homepage der Kampagne bestaunt werden. In dieser Zeit haben alle Besucher der Seite die Möglichkeit, als Teil einer großen Jury nicht nur aktiv den Sieger des Wettbewerbs, sondern auch das mit einem Sonderpreis dotierte beste Bild eines blinden oder sehbehinderten Fotografen zu küren.

Die Partner der Woche des Sehens

Getragen wird die Kampagne von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA Deutschland. Unterstützt wird die Woche des Sehens von der Aktion Mensch und der Carl Zeiss Meditec AG.

Weitere Informationen finden Sie auf www.woche-des-sehens.de oder www.facebook.com/WochedesSehens.

Pressekontakt:

Patrick Taube
Mail: presse@woche-des-sehens.de
Tel.: 06251 / 131-284

Jeanette Prautzsch
Mail: pressekontakt@augeninfo.de
Tel.: 0160 / 303 23 90

Volker Lenk
Mail: v.lenk@dbsv.org
Tel.: 030 / 28 53 87-140

Original-Content von: Woche des Sehens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Woche des Sehens

Das könnte Sie auch interessieren: