Gründerwettbewerb - IKT Innovativ

Sieger im Gründerwettbewerb Multimedia ausgezeichnet
Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Otto: "Innovative Gründer schaffen Dynamik"

Berlin (ots) - "Mit cleveren Multimedia-Angeboten lässt sich auch Geld verdienen. Das zeigen unsere Preisträger", sagte Hans-Joachim Otto MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, anlässlich der Preisverleihung beim Gründungskongresses Multimedia 2010 gestern Abend in Berlin. Und weiter: "Erfolgreiche Gründer setzen Innovationen am Markt durch und sorgen so für Dynamik und Wachstum. Die Gründerinnen und Gründer gehen dabei ein hohes persönliches und finanzielles Risiko ein, um ihre Ideen mit Leben zu erfüllen. Man kann diese Leistung nicht hoch genug schätzen. Ich gratuliere den diesjährigen Preisträgern ganz herzlich zu ihrem Erfolg!"

"Multimediagründung des Jahres" ist die Firma Artificial Intelligence aus Puchheim. Artificial Intelligence entwickelt Werkzeuge für die Umsetzung von Emotionen in Computerspielen. Hans-Joachim Otto überreichte den mit 50.000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit dem Sponsor DATEV. Der Preis richtet sich an junge Unternehmen, die zuvor beim "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zu den Siegern gehörten und ihre Gründungsidee nun in kurzer Zeit besonders erfolgreich in den Markt gebracht haben. Als "Leuchtturmprojekte des High-Tech-Gründerfonds" zeichnete Hans-Joachim Otto darüber hinaus die Unternehmen MobileBits aus Hamburg, plista aus Berlin, crealytics aus Passau und GrandCentrix aus Köln aus.

Hans-Joachim Otto erklärte abschließend: "Die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) bietet ein besonders hohes Innovationspotenzial. Wir werden deshalb den neuen 'Gründerwettbewerb - IKT innovativ' noch in diesem Sommer starten, um das vorhandene Potenzial voll auszuschöpfen. Darüber hinaus wollen wir den Gründergeist in Deutschland neu entfachen: Mit der Initiative 'Gründerland Deutschland', der 'Gründerwoche Deutschland' und gezielten Angeboten für Schüler und Studierende."

Zum Hintergrund:

Der Gründerkongress Multimedia bietet eine Plattform für die Anbahnung von Kontakten insbesondere zu Kapitalgebern und VC-Gesellschaften und für den Austausch von wertvollen Informationen und Erfahrungen mit anderen Gründern, bereits marktversierten Unternehmern sowie mit weiteren Experten aus Verbänden und dem Gründungsumfeld. Mehr als 350 Kongressteilnehmer sind der diesjährigen Einladung gefolgt. In einer begleitenden Ausstellung haben über 60 Teams aus den BMWi-Initiativen "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" und "EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft" diese Plattform genutzt, um ihre innovativen Geschäftskonzepte aus dem IKT-Bereich der Fachöffentlichkeit vorzustellen. Die ausgestellten Beispiele markieren vielfach den Anfang zukunftsweisender Trends und geben daher auch etablierten Unternehmen eine wichtige Orientierungshilfe. In einem Investment-Forum, das in Partnerschaft mit dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) durchgeführt wurde, erhielten Gründerinnen und Gründer zudem die Chance, ihr Geschäftsmodell vor einem ausgewählten Kreis von potentiellen Investoren zu präsentieren.

Weitere Informationen zu den Gründungsinitiativen des BMWi und den Preisträgern stehen im Internet zur Verfügung:

www.gruenderkongress.de

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Presse:

Jan Liepold
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Lindwurmstraße 124, 80337 München
Tel.: 089 720187-12
Fax: 089 720187-20
Mail: j.liepold@lhlk.de

Original-Content von: Gründerwettbewerb - IKT Innovativ, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: