Leipziger Volkszeitung

LVZ: Tillich warnt Ramelow und die Linkspartei vor unbewiesenen Unterstellungen und verteidigt im Immunitätsverfahren die Unabhängigkeit der Justiz

Leipzig (ots) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Unabhängigkeit der sächsischen Justiz im Zusammenhang mit dem beantragten Verfahren zur Aufhebung der parlamentarischen Immunität von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow verteidigt. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe) sagte Tillich: "Eine der Errungenschaften der friedlichen Revolution ist die Unabhängigkeit der Justiz. Die wird auch in Sachsen gewahrt. Alles andere wären Unterstellungen, die zu beweisen sind." Der Linken-Politiker Ramelow hat die gegen ihn beantragte Aufhebung der Immunität im Zusammenhang mit einer strafrechtlich gewerteten Blockade gegen Rechtsradikale im Jahr 2010 als "befremdlich" bezeichnet und zusammen mit der Spitze der Linkspartei das Antragsbegehren unmittelbar vor seiner Wahl zum Ministerpräsidenten aus einem CDU-geführten Bundesland heraus kritisiert.

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0
Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: