Leipziger Volkszeitung

LVZ: Angela Merkel will weiterhin nicht über ihre neuerliche Kandidatur als Regierungschefin reden
"Jetzt muss einfach gut regiert werden"

Leipzig (ots) - Jetzt gut regieren statt nach noch nicht einmal einem Jahr Regierung der Großen Koalition über ihre neuerliche Kandidatur als Regierungschefin zu diskutieren. So sieht die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin ihre überschaubare politische Zukunft. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe) betonte Frau Merkel: "Ich habe den Bürgern vor der Bundestagswahl versprochen, für die ganze Legislaturperiode anzutreten, und darauf können sich die Menschen verlassen." Ansonsten sei die Regierung jetzt noch nicht einmal ein Jahr im Amt. "Es gibt also mit Sicherheit noch keine Notwendigkeit, die nächste Bundestagswahl vorzubereiten. Jetzt muss einfach gut regiert werden." Im Übrigen halte sie "generell nichts davon, unentwegt die Arbeit einer Bundesregierung nach parteipolitischen Kriterien abzuklopfen". Dieses Denken "ist mir fremd", sagte die Kanzlerin. Man habe lange an einer Koalitionsvereinbarung gearbeitet. "Jetzt hat die ganze Regierung, jeder der drei Koalitionspartner die Aufgabe, das, was wir uns vorgenommen haben, umzusetzen. Das erwarten die Bürger zu Recht von uns, und darauf zu achten ist meine Verantwortung als Bundeskanzlerin."

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: