Leipziger Volkszeitung

LVZ: Meinungsforscher: Merkels WM-Visite in Rio wird ihre Beliebtheitswerte weiter steigern
"Kanzlerin festigt Bild einer Politikerin, die nah bei den Menschen ist"

Leipzig (ots) - Deutschlands Meinungsforscher gehen davon aus, dass der Kanzlerinnen-Besuch beim WM-Finale ihren Beliebtheitswert bei den Wahlbürgern auf höchstem Niveau stabilisieren wird. Reinhard Schlinkert, Generalbevollmächtigter von infratest dimap, der selbst Augenzeuge des historischen Sieges der DFB-Elf über das brasilianische Team war, sagte der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe): "Angela Merkel ist schon jetzt die beliebteste Politikerin in Deutschland. Sympathie-Pluspunkte bei einer so sympathisch wirkenden Mannschaft wie der DFB-Elf kann man nur sammeln, wenn man selbst ein Sympathieträger ist. Deshalb ist sicher davon auszugehen: Mit ihrem Besuch des Finales in Rio de Janeiro kann Frau Merkel ihre hohen Zustimmungswerte bei der Bevölkerung weiter stabilisieren." Ähnlich überzeugt äußerte sich forsa-Chef Manfred Güllner gegenüber der Zeitung: "Mit ihrer glaubwürdig wirkenden Fußball-Begeisterung festigt Angela Merkel ihr Bild von einer Politikerin, die nahe bei den Menschen ist." 70 Prozent der Bürger hielten derzeit die Fußball-Geschehnisse für das für sie momentan Wichtigste. Allerdings könnten ihre Beliebtheitswerte angesichts des hohen Standes nur noch minimal besser werden. "Aber sie werden sich jetzt weiter auf höchstem Niveau verfestigen." Im Vergleich dazu, so Güllner, sehe die SPD alt aus. "Die SPD arbeitet sich in der Regierung an den Programmpunkten ab, mit denen sie schon die jüngste Bundestagswahl verloren hat."

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: