Leipziger Volkszeitung

LVZ: Alle 16 Landeskriminalämter waren bereits im Oktober 2013 über Vorwürfe gegen Edathy informiert

Leipzig (ots) - Alle 16 Landeskriminalämter waren bereits im Oktober 2013 über die Vorwürfe gegen den SPD-Politiker Sebastian Edathy im Zusammenhang mit Ermittlungen zur Kinderpornografie informiert. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe) unter Berufung auf Regierungs- und Ermittlungskreise in Berlin. Die dem Bundesinnenministerium vom Bundeskriminalamt als Kontrollbehörde zur Verfügung gestellten Informationen zum Fall Edathy seien "im gleichen Umfang, wie sie Bundesinnenminister Friedrich zur Verfügung standen, auch bei den Landeskriminalämtern vorhanden gewesen", wurde der Zeitung bestätigt. Insofern sei "die Bandbreite relativ breit", wenn man nach undichten Quellen suche, über die möglicherweise Edathy selbst schon frühzeitig Kenntnis über die gegen ihn erhobenen Vorwürfe erhalten haben könnte, hieß es ergänzend.

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: