Leipziger Volkszeitung

LVZ: Hauptausschuss des Bundestag soll sich mit Pofallas Vorstands- und Lobbyposten befassen /Vorladung dreier Staatssekretäre beantragt

Leipzig (ots) - Der Hauptausschuss des Bundestages soll sich, nach dem Willen der Linksfraktion im Bundestag, umgehend mit dem Vorstands- und Lobbyposten für Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) bei der Deutschen Bahn befassen. Fraktionsvize Klaus Ernst, der auch Mitglied im Haushaltsausschuss ist, sagte der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe): "Im Bahnaufsichtsrat sitzen drei aktive beamtete Staatssekretäre der Bundesregierung. Der Hauptausschuss muss sie schnellstens vorladen. Einen Verkehrsausschuss gibt es ja noch nicht."

Es sei schließlich "keine Kleinigkeit", wenn die Bundesregierung in einem Staatsunternehmen einen millionenschweren Versorgungsposten schaffe. "Von Pofallas voraussichtlichem Gehalt bei seinem millionenschweren Versorgungsposten beim Staatsunternehmen Bahn könnten 40 Schaffner bezahlt werden."

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: