LVZ: Menschenrechtsbeauftragter Löning: Großartige Flüchtlingsgeste des Bundespräsidenten
Kritik an EU-Asyl- und Flüchtlingspolitik

Leipzig (ots) - Der Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Markus Löning, hat dem Bundespräsidenten für seine "großartige Geste der Menschlichkeit" gedankt, die mit seinem Vorweihnachtsbesuch in einem Asylbewerberheim bei Bad Belzig zum Ausdruck gekommen sei. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe) kritisierte Löning aber zugleich grundsätzlich die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union: "Was wir mit Flüchtlingen machen, das ist der Europäischen Union an vielen Stellen nicht würdig. Da müssen wir besser werden, das gilt auch für Deutschland." Die Verhältnisse in der EU seien durchaus so, dass man sich "großzügig" gegenüber Flüchtlingen zeigen könne und solle. "Die Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU und ihre oft bewiesene Großzügigkeit gegenüber Hilfesuchenden ist eine doppelte Verpflichtung, sich offen und großzügig gegenüber Flüchtlingen und Asylsuchenden zu zeigen", betonte Löning.

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin
 
Telefon: 030/233 244 0