Leipziger Volkszeitung

LVZ: Guttenbergs parteipolitische Konkurrenz in Schlossnähe zu Hause wäre stolz auf einen Kanzler KT

Leipzig (ots) - Würde Karl-Theodor zu Guttenberg mit seiner Frau den Weg ins Kanzleramt finden, könnte er sich des Stolzes auch vieler seiner parteipolitischen Konkurrenten an der lokalen Basis sicher sein. "Ausflippen" würden die Leute rund ums Guttenbergsche Schloss, sagte Uwe Böhnke, Chef des SPD-Ortsvereins Guttenberg bei Kulmbach gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe). Weil man in Guttenberg "ein bisschen weit weg vom Schuss" sei, seien die Bürger angesichts eines solchen Bundespolitikers "angetan und auch stolz".

Ulrich Gödde, Kreisvorsitzender der Freien Wähler Kulmbach, versteht zwar die Aufregung um den adeligen Bundesminister nicht so ganz: "Ohne Adelstitel, Schloss, Reichtum und hübsche Gattin wäre der Mann dem Boulevard kaum aufgefallen". Sagt aber auch: "Eine Verschlechterung gegenüber Frau Merkel oder Herrn Seehofer wäre KT sicher nicht." Ganz abgesehen "vom Stolz der Kulmbacher" auf "so einen von hier". Auch die Sprecherin des Grünen-Kreisverbandes Kulmbach, Dagmar Böhm, meint, "natürlich wäre jeder Landkreis-Bürger stolz darauf, wenn ein Bundeskanzler aus Kulmbach kommen würde", fügt aber sicherheitshalber hinzu: "Meine Traum-Bundeskanzlerin heißt Claudia Roth."

Der FDP-Kreisvorsitzende von Kulmbach, Thomas Nagel, sagte der Zeitung zum Thema Kanzler Guttenberg: Der Verteidigungsminister sei bekannt als "ein zuverlässiger und kompetenter Politiker", allerdings würden der Koalition im Bund Personalspekulationen nicht weiterhelfen, sondern nur "eine transparente und effektive Sachpolitik". Guttenbergs Kulmbacher CSU-Kreisvorsitzender, Oberbürgermeister Henry Schramm, sagte der Zeitung zum denkbaren Kanzler: Wer Guttenberg besser kenne, habe schon lange festgestellt, "dass er bisher auch die überraschendsten Karrierewendungen stets kompetent und unaufgeregt gemeistert hat". Bei ihm sei "weiteres Potential sicherlich vorhanden", allerdings habe man doch mit Angela Merkel eine Kanzlerin, "die fest im Sattel sitzt".

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: