Leipziger Volkszeitung

LVZ: Gesundheitsminister Rösler: "Der Motor ,christlich-liberale Koalition' läuft zunehmend runder "
Verteidigung der Gesundheitsprämie

Leipzig (ots) - Nachdem sich die Koalition nun genügend Zeit genommen habe für eine seriöse Bestandsaufnahme erwartet FDP-Hoffnungsträger und Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler eine überzeugende Politik von der Regierung Merkel/Westerwelle. "Der Motor ,christlich-liberale Koalition' läuft zunehmend runder, wir nehmen Fahrt auf. Und das Handeln der Regierung trägt auch eine liberale Handschrift", sagte Rösler in einem Gespräch mit der "Leipziger Volkszeitung" (Montag-Ausgabe). Rösler verweist dabei auf Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bei den liberalen Bürgerrechten, auf Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel bei der Reform der Entwicklungshilfe und auch auf sein Gesundheitsministerium, "Stichwort Arzneimittelpreise oder Ärzteversorgung auch auf dem Land". Dabei sehe er sich selbst nicht als herausgehobenen Hoffnungsträger, er mache lediglich seine Arbeit nach einem seriösen und durchdachten Plan. "Sie müssen wissen, wo sie hinwollen - und man muss den nächsten Schritt immer mitdenken. Sinnvolles Handeln setzt einen Plan voraus, eine Agenda." Für ihn sei die Gesundheitsprämie kein Selbstzweck, versicherte Rösler. Sie müssen wissen, wo sie hinwollen - und man muss den nächsten Schritt immer mitdenken. Sinnvolles Handeln setzt einen Plan voraus, eine Agenda, versicherte der Bundesgesundheitsminister.

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0
Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: