Leipziger Volkszeitung

LVZ: Rosa von Praunheim findet es "phantastisch", dass Westerwelle seinen schwulen Partner auf Auslandsreisen mitnimmt

Leipzig (ots) - Der schwule Filmemacher Rosa von Praunheim findet es "phantastisch", dass Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) auf Dienstreisen "demonstrativ seinen Partner mitbringt". Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe) sagte der Künstler und Journalist: "Das ist sicher sehr therapeutisch für alle Länder, in denen das verachtet wird." Aber gleichzeitig gelte natürlich: "Nur weil Guido Westerwelle schwul ist gibt es keine Zwangssolidarität." Wenn ein Partner auch noch Geschäftsmann sei, wenn zur Reisedelegation des Ministers auch Verwandtschaft und Bekannte gehören, die eigene Interessen verfolgten oder der FDP durch Spenden verbunden seien, "dann profitieren die natürlich von dem Imagegewinn des Ministers". Da müsse man als Verantwortlicher "überaus vorsichtig sein", ganz unabhängig davon, ob man schwul sei oder nicht. Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Büro Berlin Telefon: 030/233 244 0 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: