Leipziger Volkszeitung

LVZ: CDU-Generalsekretär Kretschmer: "Leipzig pur" statt Zeitgeist-Politik als Richtlinie für Wahljahr 2009
"Die CDU braucht wieder Karte und Kompass"

Leipzig (ots) - "Leipzig pur" statt einer Rückkehr zur Zeitgeist-Politik hat Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer als Leitlinie für den Stuttgarter Programmparteitag der Union und für die Grundrichtung des CDU-Wahlprogramms für 2009 eingefordert. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Mittwoch-Ausgabe) sagte Kretschmer vor dem Hintergrund aktuellen Programmdebatten in seiner Partei angesichts der akuten Finanzmarktkrise: "Leipzig pur ist die Schlussfolgerung für die CDU." Auf dem Reformparteitag der Union 2003 hätten die Leute gewusst, wo die Union hin wolle. Mit der großen Koalition, den damit verbundenen Kompromissen und der akuten Finanzmarktkrise ist erkennbar geworden, dass die Union eine gewisse Zeit ihren "Weg ohne Karte und Kompass" bestimmt habe. Solche "Zeitgeist-Schleifen" seien gelegentlich notwendig, um der kompletten Verunsicherung der Bürger vorzubeugen. "Aber jetzt ist es an der Zeit, dass die CDU wieder Karte und Kompass in die Hand nimmt." Der Leipziger Reformparteitag sei "einer der besten in der Unions-Geschichte gewesen, weil die Menschen da gespürt haben, dass wir eine Vorstellung von unserem Weg in die Zukunft haben, der schwierig aber alternativlos ist". Die "Wiederbelebung dieses Reform-Aufschwungs" sollte, so Kretschmer, das Zeichen der CDU für deren bevorstehenden Parteitag Anfang Dezember in Stuttgart sein. Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Büro Berlin Telefon: 030/72626-2000 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: