Leipziger Volkszeitung

LVZ: Tiefensee: Verhandlungen mit Arbeitsminister Scholz zur raschen Ost-West-Rentenangleichung laufen

Leipzig (ots) - Der auch für den Aufbau Ost zuständige Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) begrüßt, dass nach ihm nun auch die Bundeskanzlerin sich für die schrittweise Einführung eines einheitlichen Rentensystems in Ost und West einsetze. "Jetzt geht es darum, in der Koalition möglichst rasch eine finanzierbare, stufenweise Lösung auszuarbeiten", sagte Tiefensee gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe). "Darüber bin ich mit meinem Kollegen, Bundesarbeitsminister Olaf Scholz, bereits in einem intensiven Dialog. Das Ziel ist klar: Ostdeutsche und Westdeutsche müssen 20 Jahre nach dem Mauerfall eine klare Perspektive auf ein einheitliches, sozial gerechtes Rentensystem bekommen. Bis spätestens 2019 sollte dieses Ziel erreicht werden." Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Büro Berlin Telefon: 030/72626-2000 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: