Leipziger Volkszeitung

LVZ: Leipziger Volkszeitung zu US-Wahlkampf

Leipzig (ots) - Jetzt also steht fest, an welcher Front die Schlacht um die nächste Präsidentschaft in Washington geschlagen wird: Es ist der Change - der Wandel, wie Barack Obama ankündigt, oder die Reform, wie sein republikanischer Kontrahent John McCain nachzieht. Sieger dürfte jener Kandidat werden, der die Rolle des Veränderers am glaubwürdigsten vertritt. McCain als der bessere Obama? Es ist ein riskanter Vergleich, auf den sich der republikanische Präsidentschaftskandidat da einlässt, denn Obama besetzt das Thema Change nicht nur glaubwürdiger, sondern auch profunder. McCains Rezepte unterscheiden sich kaum von jenen, die seine Partei seit 30 Jahren praktiziert: Steuersenkung, mehr Militärausgaben und Kampf gegen den Washingtoner Filz. Das kommt gut an, aber reicht es? Ähnliche Töne schlug schon Newt Gingrich 1994 an, als er versprach, das verlotterte System von Lobbyisten, Geldverschwendern und Korruption wieder in Ordnung zu bringen - und verlor. Und noch eine Parallele drängt sich auf, wenn McCain etwa behauptet, er wisse, wie die Welt funktioniert - nach dem Prinzip von Gut und Böse. Hatten wir das nicht bis eben? Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Redaktion Telefon: 0341/218 11558 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: