Leipziger Volkszeitung

LVZ: Berlins SPD-Chef Müller wirft Merkel im Fall der Obama-Rede parteipolitisches Kalkül vor

Leipzig (ots) - Berlins SPD-Fraktions- und Parteichef Michael Müller hat der Bundeskanzlerin ein "bedenkliches parteipolitisches Kalkül" mit ihrer Positionierung gegen eine Rede von Barack Obama vor dem Brandenburger Tor vorgehalten. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe) sagte Müller: "Es wäre für Berlin ein tolles Signal, wenn Barack Obama und vielleicht auch der republikanische Kandidat John McCain vor dem Brandenburger Tor ein öffentliches Versprechen auf eine gute deutsch-amerikanische Zukunft abgeben könnten." Die Kanzlerin, so Müller, müsse sich mit ihrem Einspruch nun die Frage gefallen lassen, "ob sie damit nicht die spätere Zusammenarbeit mit dem nächsten gewählten US-Präsidenten belastet hat". Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Büro Berlin Telefon: 030/72626-2000 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: