Leipziger Volkszeitung

LVZ: Merkel hofft bei Stichwahlen in Sachsen weitere kommunale Mandatsgewinne
Tendenz zur CDU als führender Kampf im Osten bestätigt

Leipzig (ots) - Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das gute Abschneiden ihrer Partei bei den Teilkommunalwahlen in Sachsen als "ein erfreuliches Ergebnis" nach dem Führungswechsel in der Sachsen-CDU gewürdigt. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-Ausgabe) sagte Merkel: "Wir hoffen, in den folgenden Stichwahlen noch Dinge für uns entscheiden zu können." Merkel kündigte in diesem Zusammenhang einen außerplanmäßigen Wahlkampfauftritt in der kommenden Woche in Dresden zur Unterstützung der Dresdner OB-Bewerberin Helma Orosz an, die im ersten Durchgang knapp an der absoluten Mehrheit gescheitert war. "Ich selber werde noch einmal nach Dresden fahren, um Helma Orosz zu helfen." Vor dem Hintergrund der jüngsten Umfrage über die politische Stimmung in den neuen Ländern, bei der die CDU mit 32 Prozent vor SPD und Linke mit jeweils 26 Prozent liegt, fühlt sich die CDU-Vorsitzende auch in ihrer bisherigen Arbeit an der Spitze der Bundesregierung bestätigt. "Kommunalwahlen sind immer Kommunalwahlen." Aber es sei "sehr erfreulich", dass "die CDU in Dresden mit großem Abstand die führende Kraft geworden ist". Mit den sächsischen Kommunalwahlergebnissen werde die gute Umfrage-Zwischenbilanz für ihre Partei im Osten "zumindest nicht widerlegt, dass die CDU im Osten die führende Kraft ist, sondern geradezu noch mehr bestätigt", sagte Merkel. Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Büro Berlin Telefon: 030/72626-2000 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: