Leipziger Volkszeitung

LVZ: Freie Wähler in Bayern: CSU muss im Freistaat die absolute Mehrheit verlieren
Politischer Neuanfang von unten nach oben

    Leipzig (ots) - Der Landesvorsitzende der Freien Wähler in Bayern, Hubert Aiwanger, denen Demoskopen bei der Landtagswahl am 28. September derzeit übereinstimmend den Einzug in den bayerischen Landtag zutrauen, hat für Bayern "einen politischen Neuanfang mit unverbrauchten Kräften" gefordert. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-Ausgabe) sagte Aiwanger: "Die CSU muss die absolute Mehrheit verlieren, damit ein politischer Neuanfang mit einer Politik von unten nach oben möglich ist." Es müsse "Schluss sein, mit der Politik von oben herab". Ziel seiner Bewegung seien nicht ein paar Ministerposten, sondern "neue Konstellationen". Als "offene Baustellen", die die CSU produziert habe, nannte der Landesvorsitzende: "Kommunales, Bildung, Familienförderung, ländlicher Raum, Verkehrsinfrastruktur, Hausärzte, Gesundheitswesen, öffentlicher Dienst, Grüne Gentechnik, mehr Bürgerbeteiligung, Lobbyismus".

Pressekontakt:
Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/72626-2000



Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: