Leipziger Volkszeitung

LVZ: Bundesgeschäftsführer der Volksolidarität begrüßt Rüttgers-Vorschlag zur Grundrente

    Leipzig (ots) - Bernd Niederland, Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität, unterstützt den Vorschlag des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU) zur Festlegung einer Grundrente. "Die Volkssolidarität begrüßt jeden Vorschlag mit dem Ziel, Altersarmut zu verhindern", erklärt Bernd Niederland gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-ausgabe)."Wir fordern in der gesetzlichen Rentenversicherung eine Regelung zur Hochwertung niedriger Einkommen und von Ausfallzeiten, die eine Mindestsicherung für alle Versicherten ermöglicht", so Bernd Niederland.Grundsätzlich müssten aber mehr versicherungspflichtige Arbeitsplätze sowie angemessene Löhne dazu beitragen, Altersarmut zu verhindern, mahnt Niederland an und schließt dabei die Einführung von Mindestlöhnen ein. Der Bundesgeschäftsführer des Sozialverbandes forderte darüberhinaus Unterstützung für Geringverdiener, privat für ihre Rente vorzusorgen. "Besonders Arbeitslose, Niedrigverdiener und prekär Beschäftigte haben keine Chance, privat vorzusorgen. Wir sind dafür, die Vorsorge-Anstrengungen derer besonders zu fördern, die solcher Förderung in besonderem Maße bedürfen", erklärt Bernd Niederland gegenüber der LVZ.

Pressekontakt:
Leipziger Volkszeitung
Redaktion

Telefon: 0341/218 11558

Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leipziger Volkszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: