Leipziger Volkszeitung

LVZ: Matschie zur Krise der Sachsen-Koalition: Das Problem der Koalition heißt Milbradt
Der Regierungschef schlittere von einem Skandal in den nächsten

Leipzig (ots) - Im Koalitionsstreit in Sachsen zwischen CDU und SPD um mögliche Insidergeschäfte mit der Landesbank durch die Familie des CDU-Ministerpräsidenten Georg Milbradt und um damit verbundene Erklärungs-Ultimaten der einen wie der anderen Koalitionspartei hat SPD-Präsidiumsmitglied Christoph Matschie den amtierenden Regierungschef in Dresden als klaren Verursacher der Koalitionskrise benannt. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe) sagte Matschie, der auch SPD-Partei- und Fraktionschef in Thüringen ist: "Das Problem der Koalition in Sachsen heißt Georg Milbradt. Der Ministerpräsident schlittert von einem Skandal in den nächsten. Dieses Problem kann nur die CDU selbst lösen, nicht die SPD." Pressekontakt: Leipziger Volkszeitung Büro Berlin Telefon: 030/72626-2000 Original-Content von: Leipziger Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: