3sat

Bitte beachten: Geänderter Programmablauf: Das aktuelle 3sat-Programm am 11. September

    Mainz (ots) - 3sat erinnert mit Dokumentationen,
Live-Übertragungen und einem Spielfilm sowie in seinen täglichen
Magazinen "nano" und "Kulturzeit" an den Jahrestag der
Terroranschläge:
    
    Ab 13.15 Uhr beschäftigt sich die Dokumentation "Flug Nr. 93", die
3sat als Erstausstrahlung zeigt, mit jenem Flugzeug, das auf dem Weg
nach Washington abstürzte: 33 Passagiere und sieben Crew-Mitglieder
gingen am Morgen des 11. September 2001 an Bord der Boeing 757 von
Newark nach San Francisco. Kurz nach dem Start brachten vier
Terroristen die Maschine mit der Flugnummer 93 in ihre Gewalt. Um
10.06 Uhr stürzte das Flugzeug am Rande eines Waldes in Pennsylvania
ab. Bis heute vermutet das FBI, dass das Weiße Haus oder das Capitol
angepeilte Ziele der Boeing 757 waren. Die Dokumentation von
Christopher Weber und Thomas Johnson rekonstruiert die Ereignisse an
Bord der Maschine, die als einzige ihr Ziel verfehlte.
    
    Unter dem Titel "Der Tag des Terrors - Gedenken an den 11.
September" berichtet 3sat von 14.00 bis 17.00 Uhr mit Live-Reportagen
von den Gedenkfeierlichkeiten in New York, Washington und
Pennsylvania.
    
    (Bitte beachten: Das ursprünglich um 13.15 Uhr eingeplante
"Gedenk-Konzert zum 11. September" sowie die folgenden Beiträge
entfallen.)
    
    Ab 20.15 Uhr strahlt 3sat live ein Konzert zum 11. September aus
der Kirche Peter und Paul in Krakau aus - "Papst Johannes Paul II. -
Frieden durch Musik". Der viel beachtete Spielfilm "Die Reise nach
Kandahar" (2001) ruft ab 22.35 Uhr die politische und soziale Lage
Afghanistans vor der Zerschlagung des Taliban-Regimes ins Gedächtnis.
Mohsen Makhmalbaf erzählt darin die Geschichte einer in Kanada
lebenden afghanischen Journalistin, die in ihr Heimatland reist, um
ihre Schwester vor dem Selbstmord zu retten.
    
    Mozarts Oper "Die Entführung aus dem Serail" ist ein Plädoyer für
eine Versöhnung der Weltreligionen. "Mit Tabori von Gott zu Gott",
ein Film von Angelika Lemke und Dagmar Brendecke, den 3sat als
Erstausstrahlung zeigt, berichtet am Mittwoch, 11. September, 23.55
Uhr, von den Proben zur Aufführung der Mozart-Oper in drei Berliner
Gotteshäusern und stellt dem Versöhnungsversuch auf der Bühne das
reale Miteinander der Kulturen im Alltag gegenüber.
    
    Auch die beiden 3sat-Magazine "nano" (18.30 Uhr) und "Kulturzeit"
(19.20 Uhr) setzen sich am Jahrestag der Terroranschläge mit den
Ereignissen des Vorjahres auseinander: "nano" erklärt das Phänomen
Angst und untersucht, was beim Umgang mit ihr wichtig ist.
"Kulturzeit" spricht mit Opfern der Anschläge, einem Psychologen und
einer Historikerin.
    
    Redaktionshinweis: Eine Übersicht aller Programmbeiträge zum 11.
September in 3sat ist bei der Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
erhältlich. Fotos erhalten Sie beim ZDF-Bilderdienst unter der
Hotline-Nummer 06131 - 706100 sowie unter bilderdienst@zdf.de.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Karola Klüh (06131 - 706478)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: