3sat

3sat-Zukunftsmagazin "nano": "Urmensch" ist BDW-Thema im Juni / Mittwoch, 26. Juni 2002, 18.30 Uhr

    Mainz (ots) - Die Schwaben haben die Kunst erfunden! Hier, in der
Schwäbischen Alb, zwischen Tübingen und Ulm, wurden die ältesten
Kunstgegenstände der Welt gefunden. Da ist der "Löwenmensch" aus
Elfenbein, ein Mischwesen aus Tier und Mensch, 32.000 Jahre alt. und
die 30.000 Jahre alte Flöte aus Schwanenknochen - das älteste
Musikinstrument der Welt. Der kreative Urknall, wie ihn die
Wissenschaftler nennen, wurde wahrscheinlich durch die Begegnung
zweier Welten ausgelöst: Vor rund 40.000 Jahren wanderte der moderne
Mensch aus Afrika in unsere Breiten und traf hier auf die archaische,
alt eingesessene Bevölkerung Europas, den Neandertaler. Es beginnt
eine der spannendsten Epochen der Menschheitsgeschichte.
    
    Wenn die Wissenschaftler demnächst wieder auf die Suche nach
Kunstgegenständen in den Höhlen der Schwäbischen Alb gehen, wird
"nano" mit der Kamera dabei sein: Die Bilder von den Grabungen und
Wissenswertes über Urmenschforschung zeigt das Wissenschaftsmagazin
am 26. Juni.
    
    Das Thema wurde in redaktioneller Zusammenarbeit mit "Bild der
Wissenschaft" (BDW) recherchiert. BDW berichtet in seiner
Juli-Ausgabe.
    
    
    Redaktionshinweis: Die weiteren Themen dieser "nano"-Ausgabe
erhalten Sie jeweils am Vortag über News Aktuell oder bei der Presse
und Öffentlichkeitsarbeit 3sat.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: