3sat

"Streik in Deutschland - Mittelstand in Not?"
Der 3sat-Live-Talk mit Theo Koll und Gästen

Mainz (ots) - Koll. neunzehnZehn Sonntag, 12. Mai 2002, 19.10 Uhr Der erste Streik seit sieben Jahren könnte den gerade beginnenden Aufschwung in Deutschland ersticken. Forderungen von bis zu 6,5 Prozent bringen, so die Arbeitgeber, nicht nur große Konzerne, sondern vor allem den deutschen Mittelstand in arge Bedrängnis. Gebeutelt durch Flächentarifverträge und mangelnde Inlandsnachfrage dürfte der "Job-Motor" noch schwerer in Schwung kommen. Für die Gewerkschaften dagegen ist eine kräftige Lohnerhöhung genau das richtige Mittel, um die schwache Konjunktur in Deutschland anzukurbeln: Nur mit mehr Geld im Portemonnaie der Bürger lasse sich die Inlandsnachfrage erhöhen. Einig sind sich die großen Parteien darin, dass dem Mittelstand bei der wirtschaftlichen Entwicklung eine entscheidende Rolle zukommt. "Wohlstand für alle" heißt auch das Wahlprogramm der FDP. Über die Konzepte der Parteien für die Wirtschaft diskutiert Theo Koll mit seinen Gästen: Rainer Brüderle, stellvertretender FDP-Vorsitzender Elisabeth Niejahr, Wirtschaftsredakteurin, "Die Zeit" Peter Rauen, CDU-Präsidium Dr. Norbert Wieczorek, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender N.N. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Bernd Engelhart (06131-70-6332) Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: