3sat

3sat zeigt Wettstreit der Kabarettisten

    Mainz (ots) -

    Prix Pantheon 2002 geht an Gregor Mönter, Christian Hölbling, Achim Knorr und Gerhard Polt          Kalauer gegen Polit-Witze, Jux-Lieder gegen Gedichte - nach einem zweitägigen Wettkampf der Pointen im Bonner Kleinkunsttheater Pantheon ging am Mittwochabend, 1. Mai, je ein Prix Pantheon 2002 an Christian Hölbling (Jurypreis), Gregor Mönter (Jurypreis) und Achim Knorr (Publikumspreis). Bereits im Vorfeld verlieh die aus Regisseuren, Schauspielern, Kabarettisten und Journalisten bestehende Jury dem Kabarettisten Gerhard Polt einen Prix Pantheon in der Sparte "Reif und Bekloppt".          Zwölf von der Jury vorgeschlagene Komiker, Musikkomödianten und Kabarettisten aus Deutschland und Österreich traten vom 29. April bis zum 1. Mai im Bonner Pantheon-Theater in einen offen ausgetragenen Wettstreit um den mit 4.000 Euro dotierten renommierten Satire-Preis, der seit 1995 vom Pantheon-Theater in Kooperation mit 3sat vergeben wird.          Der Jurypreis "Frühreif und Verdorben" wurde zum ersten Mal in der achtjährigen Geschichte des Preises geteilt: Er ging an den 1972 in der Steiermark geborenen Christian Hölbling in seiner Bühnenfigur "Helfried" und an den 1967 in Köln geborenen Comedy-Künstler Gregor Mönter. In der Laudatio der Jury zu Christian Hölbling, der am 2. September 2002 als "Helfried" auch beim 3satfestival auf dem Mainzer ZDF-Gelände zu sehen sein wird, heißt es: "In Helfrieds Weisheiten, zwischen Obrigkeitshörigkeit und Anarchie, blitzt der schwärzeste Humor durch, der die großen österreichischen Kabarettisten ausmacht. Qualtinger und Hader müssen an Helfrieds Taufbecken gestanden haben." Zu Gregor Mönter heißt es in der Laudatio der Jury: "Gregor Mönter ist ein Travestiestar ohne Fummel, ein Sänger ohne Stimme, ein perfekter Dilettant. Jede Ungereimtheit und jede liebenswürdige Ausuferung ist bis ins kleinste Detail ausgetüftelt ..."          Den vom Publikum in geheimer Wahl ermittelten Preis "Beklatscht und Ausgebuht" erhielt der in Herford geborene Comedy-Künstler Achim Knorr, von seinen Kollegen "der singende Pantomime mit der Beatles-Frisur" genannt. Kabarettist Gerhard Polt, der am 7. Mai seinen 60. Geburtstag feiert, erhielt einen Prix Pantheon in der Sparte "Reif und Bekloppt". Die Jury zeichnet damit einen "Menschenpräparator" aus, dem es "mit minimalen Mitteln - einem Stirnrunzeln, einem Hüsteln, einer vorgeschobenen Unterlippe, einer etwas gequetschten Stimme - gelingt, den ganzen Kosmos einer Figur zu öffnen, mit all ihren Wünschen, Sehnsüchten, Abartigkeiten und Abgründen."          3sat zeigt an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai, 22.10 Uhr, "Prix Pantheon 2002" - Ausschnitte einer Aufzeichnung der von Rainer Pause moderierten Kleinkunst-Olympiade im Bonner Pantheon-Theater.          Das Bonner Kleinkunst-Theater "Pantheon" feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. 3sat zeigt am Samstag, 15. Juni, 22.20 Uhr, mit "Schandmäuler - 15 Jahre Kabarett & Comedy im Pantheon" die Geburtstagsgala aus der Bonner Beethovenhalle, bei der unter anderen Harald Schmidt, Michael Mittermeier und die Missfits auftreten.     

ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Karola Klüh (06131 - 706478)



Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: