3sat

"Ballet Vlaanderen tanzt Ravel" in 3sat
Ein Tanzabend aus dem Königlich Flämischen Opernhaus zu Ehren des Komponisten Maurice Ravel

Mainz (ots) - Samstag, 3. September 2016, 20.15 Uhr

Erstausstrahlung

Ein besonderer Mensch voller Rätsel war Maurice Ravel (1875 bis 1937). Der kleingewachsene Mann war ein Freund von Kindern, Tieren, Spielsachen und Nippesfiguren und liebte die Welt der surrealen Magie. Auch in seinen Kompositionen ist seine Zuneigung zum Verspielten und Märchenhaften zu hören. Er war aber auch ein Freund der Präzision. Dem französischen Komponisten widmet das Ballet Vlaanderen einen Tanzabend im Königlich Flämischen Opernhaus mit zwei Weltpremieren, die 3sat in "Ballet Vlaanderen tanzt Ravel" am Samstag, 3. September 2016, 20.15 Uhr zeigt.

Choreograph Sidi Larbi Cherkaoui verwandelt Ravels "Exibiton" (Bilder einer Ausstellung) in ein farbstarkes Bühnenspektakel vitaler Körperlichkeit. Vor goldenen, beweglichen Gemälderahmen entstanden hintergründige Metaphern zu menschlicher Wahrnehmung.

Jeroen Verbruggen, innovativer Jungchoreograf des Ballet Vlaanderen, bringt mit Ravels Märchensuite "Ma mère l'Oye" eine berührende Hommage an die 2014 verstorbene belgische Königin Fabiola auf die Bühne. Er verpackt das Schicksal der beliebten Monarchin in einen romantischen Ballett-Traum aus weißem und schwarzem Tüll.

Das Koninklijk Ballet van Vlaanderen aus Antwerpen wurde 1969 gegründet und ist auf klassisches, neoklassisches und zeitgenössisches Ballett spezialisiert. Mit Sidi Larbi Cherkaoui hat 2015 einer der renommiertesten zeitgenössischen Choreographen die künstlerische Leitung übernommen.

Belgiens Stardesigner Tim Van Steenbergen kreierte die Kostüme und Bühnenbilder zu den Tanzstücken. Für "Ma Mère l'Oye" ließ er Porträtköpfe von Königin Fabiola und König Baudoin auf die transparenten Tüllkostüme drucken. Mit Rot- und Grüntönen auf mit Stickereien verzierten Kostümen - getaucht in warmes Licht - erinnert er in "Exhibition" an das goldene Zeitalter der flämischen Malerei. Verantwortlich für die außergewöhnliche Lichtgestaltung ist die Italienerin Fabiana Piccioli, die 2013 den Knight of Illumination Award für das beste Lichtdesign im Tanz erhielt.

Hinweis: Weitere Informationen und einen Video-Stream der Sendung finden Sie hier: https://pressetreff.3sat.de/startseite/programm/programmhinweise/artikel/ballet-vlaanderen-tanzt-ravel/

Pressebilder liegen hier bereit: http://presseportal.zdf.de/presse/ballet

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Jessica Zobel
+49 (0) 6131 7016293
zobel.j@3sat.de

www.pressetreff.3sat.de
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: