3sat

Korrektur
3sat: "Vollbeschäftigung ist möglich! Wie neue Arbeitsplätze entstehen"
Grenzenlos. Das 3-Länder-Magazin / Mittwoch, 20. März 2002, 20.15 Uhr

Mainz (ots) - Mit 4,3 Millionen Arbeitslosen hat Deutschland derzeit eine Arbeitslosenquote von 9,5 Prozent. Die Prognosen verheißen nichts Gutes für die nächsten Monate. Das Ziel von Bundeskanzler Schröder, die Zahl der Arbeitslosen auf 3,5 Millionen zu reduzieren, ist in weite Ferne gerückt. Der März wird zur Bewährungsprobe, da in diesem Monat das Mainzer Kombilohnmodell, das Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern Zuschüsse bei schlecht bezahlten Jobs anbietet, bundesweit ausgedehnt wird. Gleichzeitig gehen die Tarifverhandlungen in der Metallbranche in die heiße Phase. Ganz anders ist die Situation in Österreich: Obwohl auch hier die Arbeitslosigkeit in den vergangenen Monaten deutlich anstieg, weist das Land seit Jahren eine im internationalen Vergleich sehr niedrige Arbeitslosenquote auf - 3,8 Prozent waren es im vergangenen Jahr. Auch die Schweiz weist den Weg zu mehr Jobs: Tarife auf Betriebsebene, geringe Lohnnebenkosten und ein flexibles Arbeitsrecht haben die Quote der Erwerbslosen in der Schweiz auf unter zwei Prozent gedrückt. Damit haben die Schweizer fast die Vollbeschäftigung erreicht. Franz Alt und seine Gäste diskutieren, ob - und wenn ja, zu welchem Preis - das Schweizer Erfolgsmodell in Deutschland überhaupt vorstellbar ist, welche Arbeitsprogramme initiiert werden müssen und wie Arbeit in Zukunft definiert werden muss. Die Zuschauer haben wie immer die Möglichkeit, ihre Meinung zur Sendung zu äußern und mit Franz Alt und seinen Gästen nach der Sendung unter "www.3sat.de/grenzenlos" zu diskutieren. Gäste: Heide Pfarr, Arbeitsrechtlerin und Geschäftsführerin der Hans-Böckler-Stiftung Martina Hübner, Unternehmerin des Jahres 2001 Thomas Straubhaar, Präsident des Hamburger Weltwirtschafts-Archivs Irmgard Prosinger, Managerin bei "Trenkwalder Personaldienste AG", Österreichs größtem privaten Arbeitsvermittler ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Bernd Engelhart (06131-70-6332) Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: