3sat

3sat: Programmänderung beachten: Donnerstag, 14. Februar 2002
Woche 05/02 (Nr. 5)

    Mainz (ots) -
    
    20.15 Liebeshunger  (VPS 20.14) ZDF/ORF/SF DRS
              (Heavy)
              Spielfilm, USA 1995
    
    Victor                  Pruitt Taylor Vince
    Callie                  Liv Tyler
    Dolly                    Shelley Winters
    Delores                 Deborah Harry
    Leo                        Joe Grifasi
    Jeff                      Evan Dando
    
    Regie: James Mangold
    (Zweikanalton: Deutsche Fassung/Deutsche Fassung mit
    akustischer Bildbeschreibung - nicht über Satellit möglich)
    Länge: 97 Minuten
    
    Der schwergewichtige Victor ist ein junger Mann, der von der Welt
nicht wahrgenommen wird. Er backt Pizza im "Pete and Dolly's", einem
Fast-Food-Restaurant, das seiner Mutter Dolly gehört. Er knetet Teig,
streut Käse, bringt den Müll raus. Jeden Morgen macht er Frühstück
für seine Mutter, das er - fast schon ein Ritual - zusammen mit ihr
verspeist. Victor ist still, in sich gekehrt und wirkt trotz seines
enormen Körperumfangs wie ein großer Junge. Victors alltägliche
Routine wird gestört, als Callie als Aushilfe im Restaurant anfängt.
Callie ist jung und attraktiv und hat keine Lust mehr, aufs College
zu gehen. Obwohl Victor zunächst von Callie kaum registriert wird,
fühlt er sich von ihr angezogen. Das Leben ändert sich für ihn:
Plötzlich fühlt er sich zu dick, und seine Mutter wundert sich
darüber, dass er das allmorgendliche Frühstück nicht mehr essen will.

    
    Als er nach dem Einkaufen nach Hause zurückkehrt, findet er seine
Mutter besinnungslos auf dem Fußboden liegend. Sie wird ins
Krankenhaus gebracht und stirbt dort wenig später. Den Tod seiner
Mutter verschweigt Victor aber zunächst. Die Welt soll sich
weiterdrehen wie bisher im "Pete and Dolly's". So ahnen alle anderen,
die sich täglich im Restaurant treffen, nichts vom Tod der Chefin.
    
    Regisseur James Mangold begann seine Karriere mit kurzen
Animationsfilmen, unter anderem für Disney. Er wurde geschult von
Milos Forman ("Einer flog über das Kuckucksnest", 1975) und gab mit
"Liebeshunger" sein Debüt nach einem Drehbuch, das er zusammen mit
Forman entwickelt hatte. Deutlich erinnert der Charakter Victors an
die liebenswerten Insassen der psychiatrischen Anstalt in Formans
"Einer flog über das Kuckucksnest". 1997 drehte Mangold mit "Copland"
einen weiteren ambitionierten Film, in dem namhafte Hollywood-Größen
wie Robert De Niro, Sylvester Stallone und Harvey Keitel mitwirkten.
Beide Filme zeigen gebrochene Charaktere, deren Hilflosigkeit
gegenüber der Welt auch in ihrem Äußeren Ausdruck findet. Kritisch
wird mit dem amerikanischen Mythos umgegangen.
    
    Der Spielfilm "Hühnchen in Essig" wird auf den 28.3., 20.15 Uhr,
verschoben.
    
    21.50 Kinotipp    (VPS 21.49)        3sat
    
    22.00 Zeit im Bild 2                    ORF
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an: 3sat Programmplanung
Telefon: 06131/70-6397

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: