3sat

3sat erinnert an drei Abenden an Entführung der Passagiermaschine "Landshut"

    Mainz (ots) - 3sat zeigt in der "Dokumentarfilmzeit" am Sonntag,
23. September, 21.15 Uhr, die Heinrich-Breloer-Dokumentation aus dem
Jahr 1997 "Mogadischu - Tage des Schreckens". Im Rahmen der großen
3sat-Retrospektive "50 Jahre Fernsehfilm" ergänzt am Mittwoch, 26.
September, und Donnerstag, 27. September, jeweils ab 22.25 Uhr, das
zweiteilige Dokudrama "Todesspiel" von Heinrich Breloer mit
Spielszenen die Erinnerung an die Hölle, die die 92 Geiseln
durchleben mussten, nachdem 1977 ein palästinensisches Kommando die
"Landshut" in der Luft gekapert hatte. Die Geiselnahme sollte die
Forderung der RAF nach Freilassung ihrer im Gefängnis einsitzenden
Mitglieder unterstützen.
    
    "Mogadischu - Tage des Schreckens" ist eine Dokumentation, die
Heinrich Breloer als Begleitsendung für das "Todesspiel" hergestellt
hat. In dieser Dokumentation rekonstruiert er den Schreckensflug der
"Landshut" als Innenansicht von Entführten und Entführern. Sind in
"Todesspiel" die Spielszenen im Vordergrund und die Geiseln nur im
Dokument erkennbar, so rücken hier die Menschen mit ihren Berichten
in einer 75 Minuten langen Montage von Interviews und Dokumenten in
den Mittelpunkt. Es entsteht ein Panorama von Angst,
Identitätslosigkeit und schwindender Realitätswahrnehmung.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: