3sat

Das nano camp macht 2014 Station in der Schweiz
Jugendliche erforschen das Klima
Schirmherrschaft von Ministerien in allen 3sat-Ländern
nano camp schlägt Brücke zu Wissenschaftsinstitutionen

Mainz (ots) - 3sat geht auf Forschungsreise: Das "nano camp" ermöglicht es einer Gruppe von zwölf Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren, Spitzenforschung kennenzulernen. Dabei erleben die jugendlichen Forscher zusammen mit anerkannten und renommierten Wissenschaftlern eine Woche lang Wissenschaft hautnah und verschaffen sich für ihren persönlichen und beruflichen Werdegang Orientierung. Außerdem erfahren sie, wie Wissenschaftsfernsehen entsteht.

Das "nano camp 2014" schlägt vom 28. Juni bis zum 4. Juli 2014 seine Zelte am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern in der Schweiz auf. Dort erforschen die zwölf Jugendlichen das Weltklima. Dazu gehen sie unter anderem auf das auf über 3.400 Metern Höhe gelegene Jungfraujoch, um dort das Schmelzen der Gletscher zu dokumentieren.

Im diesjährigen Gastland Schweiz unterstützt Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann für das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung das "nano camp" als Schirmherr: "Forschung ist faszinierend und zukunftsweisend. Ich begrüsse deshalb diese Initiative, die Jugendlichen neue Einblicke in die Welt der Forschung gewährt. Das 'nano camp' an sich ist ein sehr interessantes Projekt, dem 3sat als Multiplikator zu hoffentlich breiter Nachahmertätigkeit verhilft."

Auch im 3sat-Partnerland Österreich gibt es für das "nano camp" einen Schirmherrn. Dr. Reinhold Mitterlehner, Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft der Republik Österreich, hebt hervor: "Die 'nano camps' bieten Jugendlichen die Möglichkeit in die spannende Welt von Wissenschaft und Forschung einzutauchen und an aktuellen Forschungsfragen mitzuarbeiten. Innovative Nachwuchsförderung ist wichtig, um möglichst früh Interesse für diesen Bereich zu schaffen und vielleicht sogar den Grundstein für eine spätere wissenschaftliche Karriere zu legen", so der Minister.

Am 3sat-Sitz in Mainz hat die Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Doris Ahnen, die Schirmherrschaft übernommen. "Wann hat man schon mal die Möglichkeit, auf der höchst gelegenen Forschungsstation Europas klimatische Veränderungen zu untersuchen oder auf dem Grund eines Alpensees in die Klimageschichte unserer Erde einzutauchen? Beim ,nano camp 2014' erwarten Jugendliche unvergessliche Erlebnisse. Was mir als Schirmherrin dabei besonders wichtig ist: Die Schülerinnen und Schüler sind keine stillen Beobachter, sondern haben gleich die Möglichkeit, richtig zu forschen und sich einen Eindruck von Berufsbildern zu machen, die auch für sie interessant sein könnten. Dabei sensibilisiert das 'nano camp' mit dem Thema Klimawandel für eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Um diese zu bewältigen, wird jeder kluge Kopf gebraucht. Auch vor diesem Hintergrund kann ich unsere Jugendlichen nur ermuntern: Bewerbt Euch!"

Bewerbungen sind bis 9. Mai unter www.nano.de/camp möglich. Eine Dokumentation des "nano camps 2014" zeigt 3sat am Freitag, 5. September 2014, 18.30 Uhr, im Fernsehen.

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
+49 (0) 6131 - 701 6261
bernhard.p@3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: