3sat

Vulkane, Pop und Opern
3sat beendet das Fernsehjahr 2009 erfolgreich und startet 2010 mit guten Ergebnissen

Mainz (ots) - Über ein dreiviertel Jahr lang waren die Zuschauer mit dabei: So lange dauerte das von 3sat gemeinsam mit dem ZDFtheaterkanal und Classica initiierte Fernsehprojekt "Die schönste Oper aller Zeiten". 30 Opern wurden gezeigt, und die Zuschauer konnten ihre schönste wählen. Am Samstag, 9. Januar 2010, fand der Wettbewerb mit dem von 3sat live aus Berlin übertragenen Finale seinen Abschluss: 530.000 Zuschauer (1,5 Prozent Martkanteil) fieberten am Bildschirm mit - und das neben einem quotenträchtigen Primetime-Konkurrenzprogramm. Die Zuschauer sorgten mit über 33.000 Anrufen und 23.000 Abstimmungen per ausgezählten Postkarten und Internetvotings während der Sendung für Spannung bis zur letzten Minute. Am Ende stand dann der Superstar unter den in der Publikumsgunst beliebtesten zehn Opern fest: "La Traviata". "Dass klassische Musik über einen so langen Zeitraum steigendes Zuschauerinteresse bindet, zeigt, dass hochkarätige Kulturthemen durchaus Hit-Status erreichen können", freut sich Daniel Fiedler, Koordinator von 3sat. Allein in 3sat wurden für die Inszenierungen und die sie begleitenden Dokumentationen zwischen 26. Dezember 2009 und 5. Januar 2010 weit über drei Millionen Mal die Fernsehgeräte eingeschaltet. In das neue Jahr startete 3sat traditionell mit dem Silvester-Thementag "Pop around the clock": Konzertübertragungen von internationalen Superstars der Rock- und Popszene. Die meisten der Bühnenshows waren erstmals im Fernsehen zu sehen und sorgten für einen fulminanten Jahresausklang: Die "Renner" des Tages waren neben Michael Jackson (890.000 Zuschauer; 4,1 Prozent Marktanteil), Tina Turner (930.000; 4,0 Prozent) auch das Livekonzert von Peter Fox & Cold Steel (730.000; 3,6 Prozent). Mit George Michael und P!nk startete 3sat nach Mitternacht das neue Jahr: Die blonde Sängerin erreichte mit ihrem "Funhouse"-Konzert 810.000 Zuschauer, ein Marktanteil von 6,2 Prozent. Ebenfalls ganz oben in der Publikumsgunst stand der Thementag "Vorsicht Vulkane" am 6. Januar. Die rund 25 Sendungen über feuerspeiende Riesen versprachen zumindest in Bildern einen Ausgleich zu den frostigen Außentemperaturen: Gleich drei Beiträge erreichten in der Primetime ab 20.15 Uhr ein Millionenpublikum. Allein 1,45 Millionen Zuschauer verfolgten einen Bericht über Vulkane im Südpazifik und bescherten 3sat damit eine Quote von 4,8 Prozent. "Der gute Jahresabschluss mit 1,1 Prozent Marktanteil und die Ergebnisse für die erste Januarwoche bestätigen uns weiterhin darin, bei 3sat auf Themenschwerpunkte und große kulturelle Events zu setzen", so Daniel Fiedler. "Bereits im Januar können sich die Zuschauer auf eine spannende und informative Fernsehwoche zu Japan freuen. 'Das Leben im Netz' und 'Naturwunder' folgen dann im Februar. Und wir wünschen uns, dass die philosophische Themenwoche 'Der Sinn des Lebens' im März ebenfalls gut bei einem interessierten Publikum ankommen wird". Pressekontakt: Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Stefanie Wald Telefon: +49 (0)6131 - 70 6407 E-Mail: presse@3sat.de Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: