Charité CFM Facility Management

Charité CFM Facility Management GmbH weiter auf Erfolgskurs

Berlin (ots) - Die Charité CFM Facility Management GmbH hat 2007 die Kosten für den technischen Betrieb der Charité vereinbarungsgemäß weiter deutlich reduziert. Mit 115,1 Millionen Euro unterschritt sie das vorgegebene Budget sogar um rund 450.000 Euro. Gegenüber dem Vorjahr erzielte die CFM damit für die Charité Einsparungen von insgesamt 11,2 Millionen Euro gemäß den Leistungsverträgen.

Die Tochtergesellschaft der Charité - Universitätsmedizin Berlin und ihren privaten Partnern Vamed Deutschland, Dussmann Beteiligungs- und Managementgesellschaft mbH sowie Hellmann Worldwide Logistics erreichte im Geschäftsjahr 2007 einen Gesamtumsatz von rund 125 Millionen Euro und einen Gewinn von 449.000 Euro. Im Umsatz enthalten sind Leistungen im Umfang von 10 Millionen Euro, welche die Charité über das vertraglich vereinbarte Maß hinaus bei der CFM bestellt hatte.

"Unsere Aufgabe und unser Anspruch ist es, den technischen Betrieb der Charité kontinuierlich effizienter zu gestalten und gleichzeitig die Qualität zu verbessern. Wir haben 2007 einmal mehr bewiesen, dass dies kein Widerspruch ist, sondern miteinander einhergeht", sagte CFM-Geschäftsführer Frank-Michael Frede bei der Vorstellung der Jahreszahlen. Seine Ziele erreichte das Unternehmen, indem es die Arbeitsabläufe weiter vereinfachte und umfangreich investierte - etwa in die Mitarbeiter- und Patientenversorgung, die Datenverarbeitung, eine neue Zentralsterilisation, Fahrzeuge für die Grün- und Straßenpflege, moderne Reinigungsgeräte, eine Telefonanlage und vor allem in die Aus- und Weiterbildung. "Hoch motivierte Mitarbeiter, qualifizierte Fach- und Führungskräfte sowie moderne Arbeitsmittel sind wesentliche Faktoren, um effizient und auf hohem Qualitätsniveau arbeiten zu können", betonte Frede.

Für das laufende Jahr steht der CFM ein erneut verringertes Budget von 112,8 Millionen Euro zur Verfügung. "Wir befinden uns bereits auf bestem Weg, auch diese Vorgabe zu erreichen, indem wir die Arbeitsprozesse weiter optimieren und zusätzliche Synergien heben", sagte Hauptgeschäftsführer Andreas Wegener. "Durch ihr modernes Facility Management trägt die CFM auch weiterhin dazu bei, dass die nichtmedizinischen Bereiche der Charité für die Zukunft bestens aufgestellt sind."

Die Charité CFM Facility Management GmbH verantwortet seit dem 1.1.2006 alle nichtmedizinischen Aufgaben in der der Charité - Universitätsmedizin Berlin: von der Abfallwirtschaft über die Mitarbeiter- und Patientenverpflegung bis zur Medizintechnik, Reinigung und Zentralsterilisation. Das Unternehmen ist eine 51-prozentige Tochtergesellschaft der Charité - Universitätsmedizin, an der außerdem ein Konsortium aus den privaten Partnern Vamed Deutschland, Dussmann Beteiligungs- und Managementgesellschaft mbH sowie Hellmann Worldwide Logistics beteiligt ist. Die CFM hat das Ziel, bis zum Jahr 2010 für die Charité Einsparungen in Millionenhöhe zu erzielen.

Pressekontakt:

Petra Krüger
Pressesprecherin
Charité CFM Facility Management GmbH
Robert-Koch-Platz 9
10115 Berlin
Tel.: +49 (0)30 450 574 023
Fax: +49 (0)30 450 7574 023
E-Mail: petra.krueger@cfm-charite.de

Original-Content von: Charité CFM Facility Management, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: