news aktuell GmbH

media coffee von news aktuell: Jeder Link wird zu einer strategischen Allianz

media coffee von news aktuell: Jeder Link wird zu einer strategischen Allianz

    Bild 1:     Susannah Bahro von der Münchener Agentur Ketchum sprach im Podium für Expedia.de Reisen  

    Bild 2:     Dr. Frank Laurich, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Preussag AG, sieht im deutschen Reisemarkt zwar "weit entwickelte Produkte", erkennt aber einen Nachholbedarf in Sachen Corporate Communications

    Bild 3:     Mehr als 130 Teilnehmer aus Medien, Agenturen und Unternehmen folgten der Einladung von news aktuell nach Frankfurt a.M, um sich über den Stand der "Online-Pressearbeit in der Touristikbranche" auszutauschen

    Bild 4:     Die Podiumssprecher v.l.n.r.: Peter Köppen (Messe Berlin GmbH), Dr. Klaus Viedebantt (FAZ), Dorothea Hohn (C&C Contact&Creation), Heinrich Junghanns (PR-Report), Thomas Hartung (fvw international), Susannah Bahro (Expedia.de Reisen / Ketchum GmbH), Dr. Frank Laurich (PREUSSAG AG)


    Frankfurt am Main (ots) -
    
    - Querverweis: Bilder sind abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Noch gibt es keine klare Vision für eine Online-Pressearbeit der Touristik-Branche, aber der Weg ist eingeschlagen. Dies ist ein Ergebnis des jüngsten media coffees der dpa-Tochter news aktuell in Zusammenarbeit mit der ITB Berlin, das gestern in der Deutschen Bibliothek in Frankfurt am Main statt fand. Unter der Leitung von Heinrich Junghanns (PR-Report) diskutierten Journalisten und PR-Fachleute aus dem Tourismus-Bereich mit über 120 Teilnehmern.

    Dabei lag ein Interesse auf den Presse-Aktivitäten im Vorfeld der ITB. Diese seien "vor allem vor und nach der Messe" von Bedeutung, stellte Peter Köppen von der Öffentlichkeitsarbeit der ITB fest, da auf der Messe selbst "persönliche Kontakte im Mittelpunkt" stünden.

    Dr. Frank Laurich, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Preussag AG leitet, gab zu, dass es in der Branche "auf der Corporate-Ebene erheblichen Nachholbedarf" gebe - während die Produkte "sehr weit entwickelt" seien. Dorothea Hohn von Contact&Creation in Frankfurt wies jedoch darauf hin, dass die Online-Pressearbeit der Touristiker in Deutschland bereits weiter sei als bei vielen europäischen Nachbarn - und "selbst die USA hier überraschend weit zurück" lägen.

    Dem stimmte Thomas Hartung zu. Der Redaktionsleiter von fvw international betonte, die Pressearbeit sei insgesamt "professioneller und intensiver" geworden. Er kritisierte jedoch, dass heute "jeder Link zu einer strategischen Allianz" aufgebauscht werde. Gegen die viele "heiße Luft" aus der Branche empfahl er: "Wer nichts zu sagen hat, verschickt besser keine Pressemitteilung". Tipps gab auch Dr. Klaus Viedebantt, Leiter der Journal-Redaktion der FAZ. Vor allem wünsche er sich "aktualisierte Press-Rooms und Kontaktmöglichkeiten" bei der Online-Arbeit der Pressestellen.

    Selbst Unternehmen aus der New Economy setzen oft auf "klassische Pressearbeit", gestand Susannah Bahro von Expedia.de Reisen, und "nicht vollständig auf Online-Kommunikation".

    Die Teilnehmer des media coffees betonten, dass ein Austausch, wie
ihn der Presseservice news aktuell mit dieser Plattform ermöglicht
hatte, nötig sei. news aktuell bittet regelmäßig Experten aus Medien,
Pressestellen und PR-Agenturen zu media coffees, um in lockerer
Atmosphäre branchenspezifische Probleme zu erörtern. Die nächste
Veranstaltung mit dem Thema "Investor Relations am Finanzplatz
Deutschland - wie international muss die Unternehmenskommunikation
sein?" findet am 29. November 2000 in München statt.
    
    
ots Originaltext: news aktuell
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Andrea Menken / Marcus Heumann
Telefon: 040/4113-2848/-2845
E-Mail: info@newsaktuell.de

Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: