R+V-Infocenter

"Die Ängste der Deutschen 2014" am 4. September in Berlin
Pressekonferenz des Infocenters der R+V Versicherung

Wiesbaden (ots) - Deutschland ist Fußball-Weltmeister - aber schauen die Bürger deshalb besonders optimistisch in die Zukunft? Welchen Einfluss haben die Krisenherde in der Ukraine und im Nahen Osten oder heftige Stürme, Hagel und Starkregen auf die Sorgen der Bevölkerung? Und wie bewerten die Deutschen die Arbeit der Großen Koalition? Antworten gibt die Langzeitstudie "Die Ängste der Deutschen", die das Infocenter der R+V Versicherung bereits seit 1992 durchführt.

Alle Ergebnisse der repräsentativen Studie erfahren Journalisten auf einer Pressekonferenz des R+V-Infocenters. Sie findet statt

   - am Donnerstag, dem 4. September 2014 um 11.00 Uhr,
   - im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, 
     Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin. 

Spannende Zusatzfragen zur Euroschuldenkrise ergänzen die Studie auch in diesem Jahr. Als Interviewpartner stehen Prof. Dr. Manfred G. Schmidt vom Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg und Rita Jakli, Leiterin des R+V-Infocenters, zur Verfügung.

Interessierte Journalisten können sich bei Anja Kassubek vom R+V-Infocenter zur Pressekonferenz anmelden:

Infocenter der R+V Versicherung 
Anja Kassubek 
Telefon: (06172) 90 22-131 
E-Mail: a.kassubek@arts-others.de 

Pressekontakt:

Infocenter der R+V Versicherung
Anja Kassubek
Telefon (06172) 90 22 - 131
E-Mail: a.kassubek@arts-others.de
www.die-aengste-der-deutschen.de



Weitere Meldungen: R+V-Infocenter

Das könnte Sie auch interessieren: