Axel Springer SE

Aktuelle BILDWOCHE-Forsa-Umfrage: 48 Prozent der Deutschen sparen am ehesten beim Kauf von Kleidung

Hamburg (ots) - Der Euro hat vieles teurer gemacht, die Bürger haben weniger Geld im Portemonnaie. "Wo würden Sie am ehesten sparen?", fragte darum das Forsa-Institut im Auftrag der TV-Illustrierten BILDWOCHE (EVT: 28. Februar 2002). Ergebnis der repräsentativen Umfrage: Knapp die Hälfte (48 Prozent) der Deutschen würde weniger Geld für Kleidung ausgeben, 47 Prozent fürs Auto (Benzin) und 44 Prozent für den Urlaub. Weniger soll dagegen beim Einkaufen für den Haushalt (39 Prozent) sowie in der Freizeit (31 Prozent) gespart werden. Zehn Prozent der Deutschen wollen gar nicht sparen. Interessant: Während 50 Prozent der Westdeutschen vor allem bei Kleidung sparen wollen, steht im Osten das Sparen beim Einkaufen für den Haushalt (48 Prozent) an erster Stelle. Die kompletten Ergebnisse stehen auf Anfrage zur Verfügung. Zitate aus der Vorabveröffentlichung sind nur unter Quellenangabe "TV-Illustrierte BILDWOCHE" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Redaktioneller Ansprechpartner: Birgit Baumann Telefon: (0 40) 3 47-2 45 27 Telefax: (0 40) 3 47-2 26 01 Pressekontakt: Birgit Mertin Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: