Axel Springer SE

MA 2002/I zeigt positive Entwicklung für die Zeitschriften des Axel Springer Verlages

    Hamburg (ots) - Die neuen Reichweitenergebnisse der
Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA), die MA 2002/I, zeigen
einen positiven Trend für die Zeitschriften aus dem Axel Springer
Verlag in allen Segmenten. Die Ergebnisse ermittelte eine unabhängige
repräsentative Leserschaftsuntersuchung, die Media-Analyse MA 2002/I:
    
    Frauentitel:
    
    Die Nummer 1 aller deutschen Frauenzeitschriften, BILD der FRAU,
konnte ihre Spitzenposition noch weiter ausbauen und ereicht das
beste Ergebnis seit der MA-Erfassung: Mit ihrem vielseitigen
serviceorientierten Konzept konnte BILD der FRAU jede Woche 4,57
Millionen Frauen überzeugen. Das sind 260.000 Leserinnen mehr als
noch vor einem halben Jahr. Mit dieser Reichweite hat BILD der FRAU
das höchste Ergebnis in ihrer Geschichte erzielt. Inklusive der
männlichen Leserschaft erreicht BILD der FRAU insgesamt 5,16
Millionen Leser. Bei den Monatstiteln kann ALLEGRA (klassisch +
Pocket)  in dieser Media-Analyse sein Ergebnis weiter verbessern.
Nach den Auflagengewinnen der letzen beiden Quartale legt ALLEGRA
auch in der MA-Reichweite zu und gewinnt 13,5 Prozent bei den Frauen.
Der Trend-Index prophezeit ALLEGRA ebenfalls "rosige Zeiten". JOURNAL
FÜR DIE FRAU liegt mit 5,2 Prozent Reichweite stabil im Markt der
14-täglichen Frauenzeitschriften und hält dort die Position als
wirtschaftlichster Titel in den relevanten Zielgruppen.
    
    Programmtitel:
    
    HÖRZU konnte sich im Segment der wöchentlichen
Programmzeitschriften behaupten und bleibt mit einer Reichweite von
5,62 Millionen Lesern - im Kern die Winning Generation -
unangefochtener Marktführer. FUNK UHR gewann bei den 30 bis
49-jährigen Lesern hinzu und erhöhte den prozentalen Anteil
weiblicher Leserinnen - die Konsequenz der klaren redaktionellen
Ausrichtung auf Themen mit Nutzwert in großzügiger, lebensbejahender
Optik. TVneu konnte seine Position als jüngste unter den
wöchentlichen Programmzeitschriften mit einem hohen Anteil an jungen
Familien mit Kindern festigen.
    BILDWOCHE behauptete sich bei einer stabilen Reichweite von knapp
1 Mio. Lesern wöchentlich. Besonders erfreulich ist der deutlich
positive Trend (Index 107).
    
    Familientitel:
    
    Laut aktueller MA 2002/I ist FAMILIE & CO der einzig stabile Titel
in dem Segment der Familien-/Elternzeitschriften mit 590 000 Lesern
und einer Reichweite von 0,9 Prozent, während das Konkurrenzumfeld
zum Teil erhebliche Verluste hinnehmen muss. Die prägnantesten
Reichweitensteigerungen erzielt FAMILIE & CO in der Altersgruppe der
20-39 Jährigen (+30 000 Leser), in der Gruppe der Berufstätigen (+ 50
000 Leser) und bei den Kindern im Haushalt unter 14 Jahren (+ 40 000
Leser).
    
    Jugendtitel:
    
    In der Kernzielgruppe der 14- bis 19-Jährigen bleibt POPCORN
stabil und weist eine Reichweite von 260.000 Lesern aus. In der
Kernzielgruppe der 14- bis 19-Jährigen muss MÄDCHEN einen leichten
Verlust von 10 000 Lesern mit Index 97 hinnehmen. Die
Gesamtreichweite weist 560 000 Leser aus.
    MUSIKEXPRESS behauptet seine Gesamtreichweite von 350 000 Lesern
und gewinnt in der Kernzielgruppe Männer 20 000 Leser (Index 110).
    
    Männertitel:
    
    AUTO BILD und SPORT BILD bestätigen ihre Spitzenposition in ihrem
Segment: AUTO BILD bleibt mit 2,78 Millionen Lesern stabil und ist
mit großem Vorsprung größter Kauftitel im Segment. SPORT BILD kann
gegenüber den Wettbewerbern nochmals deutlich zulegen und gehört mit
einem Zuwachs von 190 000 Lesern zu den Gewinnern der MA 2002/I.
    
    Peter Kempf, Leiter Märkte Publikumszeitschriften: "Diese erste
Detailanalysen zeigen, dass unsere Zeitschriften ihre Marktpositionen
weiter ausbauen konnten und wir für das Werbejahr 2002 gut
aufgestellt sind."
    
    Die kompletten Reichweitenergebnisse sind nachzulesen unter
www.mediapilot.de
    
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.



Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: