Axel Springer SE

Jette Joop in FAMILIE&CO: "Ich hätte gern spießigere Eltern gehabt"

Hamburg (ots) - Wie der Vater, so die Tochter: Jette Joop hat sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen als Designerin in der internationalen Mode- und Schmuck-Branche gemacht. In der Familienzeitschrift FAMILIE&CO erzählt die Tochter von Wolfgang Joop, wie ihr Vater auf ihren ersten Freund reagierte, wie ihre Eltern sie förderten, und warum sie sich als Kind spießigere Eltern wünschte. "Es gefiel mir nicht, dass sie so jung waren - meine Mutter 22, mein Vater 23 bei meiner Geburt", erzählt die Designerin. "Ich fand es wahnsinnig peinlich, wenn meine Mutter mit Pumps und schicken Kostümen zum Elternabend kam. Mein Vater hatte immer die hippsten Lederjacken an und schlief nach fünf Minuten ein, weil er so übermüdet war von der Arbeit. Ich hätte gerne spießigere Eltern gehabt." Als Jette Joop ihren ersten Freund nach Hause brachte, reagierte ihr Vater allerdings ganz konventionell: "Ich war 16, und er fand ihn unpassend, wie es wohl die meisten Eltern tun. Als zwei Jahre später zum ersten Mal ein Freund bei mir übernachtete, hat sich mein Vater im Wohnzimmer betrunken. Ihn hat wohl sehr beschäftigt, wo er nun steht, welchen Platz er in meinem Leben hat." Mutter und Vater Joop erkannten das künstlerische Talent ihrer Tochter früh: "Meine Mutter war streng und leistungsorientiert. Sie wusste, dass ich viel kann und wollte mich fördern. Wenn ich richtig über die Stränge schlug, habe ich von ihr auch schon mal den Hintern versohlt bekommen. Mein Vater war dagegen sprunghaft fröhlich. Mehr der Diplomat, der es mit Verhandlungen versucht. (...) Er konnte schon immer zwei Dinge gleichzeitig machen - seine Entwürfe skizzieren und uns Anregungen geben. Meine Eltern haben uns viel Freiraum gelassen. Wir durften uns richtig entfalten, haben viel gebaut, gemalt, gebastelt." Das komplette Interview erscheint in der neuen FAMILIE&CO, ab 16. Januar 2002 im Handel. ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Silvie Rundel Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23 E-Mail: srundel@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: